Kurz-Info zur Deutschen

Mit einem deutlichen 3,5:0,5-Sieg startete die U 14-Mädchenmannschaft in die Deutsche Meisterschaft. Siege erzielte Leonore Poetsch, Helene Flach und Maja Buchholz bei einem Remis von Katharina Reinecke. Das 2:2-Unentschieden in der zweiten Runde war allerdings ein kleiner Rückschlag für das Ziel "Treppchenplatz". An den mittleren Brettern segten Katharina Reinecke und Helene Flach.

In der U 10 gab es zum Auftakt eine 1:3-Niederlage. Nur Simon Karl konnte gegen einen deutlich DWZ-stärkeren Gegner gewinnen. Besser lief es in der 2. Runde, wo ein 3:1-Sieg gelang. Hierbei war der dreifache Simon zu bewundern: Siegreich waren Simon Karl, Simon Riegel und Simon Kronhardt.

Die Partien sind zum Nachspielen im Netz eingestellt.

Frohe Weihnachten

 

 

Der Schachklub Langen

wünscht allen, die diese Seite

lesen, frohe und gesegnete

Weihnachten!

Zwei Langener Teams bei den Deutschen

Vom 27.-29.12. finden die Deutschen U 10-Mannschaftsmeisterschaften in Magdeburg mit Langener Beteiligung statt. Nachfolgend der Link U 10.

Bei den U 14-Mädchenmannschaftsmeisterschaften vom 27.-30. in Regensburg gehören die Langenerinnen mit zum Favoritenkreis. Nachfolgend der Link U 14w.

Verfolgt die Wettkämpfe auf den Seiten; bei den Mädels (wahrscheinlich) sogar mit Fast-Live-Partien.

16 Schachspieler in Weihnachtsstimmung

Weihnachtliche Stimmung und kurioses Schach - das waren die beiden Elemente des Spielabendes am letzten Freitag. Für jedes der mehr als 100 Mitglieder gab es ein Weihnachtspäckchen - allesamt von Claudia ausgesucht und verpackt - danke. Enthalten ist auch der neue Schachklub Langen-Kuli, der eine Besonderheit hat: Er weigert sich, Langener Verlustpartien aufzuschreiben.

Was bisher noch nie passierte - der Glühwein ging zu Ende bevor das Turnier zu Ende war - Nachschub wurde aber besorgt. Würstchen und Gebäck waren dagegen ausreichend vorhanden.

Am Kartenschachturner nahmen 16 Spieler teil. Einen Punkt erzielte ich, als ich kurz vor dem Matt die Uhr laufen ließ - die Karte "Drehe das Brett" rettete mich dann sofort. In einem Fall hatte ich gerade das Läuferpaar erobert als es hieß "Alle Läufer vom Brett."

Den besten Durchblick hatte Rudi Burkhardt (5 aus 5) vor Frank Keim, Jörg Berkes und Erich Flach (je 3,5), Norbert Riegel und Frank Eurich (je 3). Jonas Renk, Friedel Herth, Franz Mann und Kurt Michalzik holten je 2,5 Punkte. Für alle gab es Preise.

Ein Dank an allen Helfern an diesem Tage und in der Vorbereitung.

 

 

Jugendweihnachtsfeier um 16 Uhr, weihnachtlicher Schachabend um 20 Uhr

Das Weihnachtfest für die Jugendlichen beginnt bereits um 16 !! Uhr.

Die Erwachsenen und interessierte Jugendliche treffen sich pünktlich um 20 Uhr zum weihnachtlichen Beisammensein bei Würstchen, Glühwein und Gebäck (gerne selbst Mitgebrachtes) Es gibt für jeden ein Weihnachtsgeschenk.

Der schachliche Anteil des Abends wird durch ein Kartenschachturnier abgedeckt. Jeder möge btte einen Preis für 5 Euro mitbringen. Ansoinsten 5 Euro Startgeld zahlen; der Verein besorgt dann einen Preis.

Für beide Veranstaltungen freuen wir uns auf zahlreiches Erscheinen!!

Erste erneut erfolgreich

Nach dem verkorksten Auftakt ist die 1. Mannschaft nur noch auf der Siegerstraße unterwegs - auch heute. Nach dem 5:3-Sieg in der Verbandsliga Süd gegen Rödermark/Eppertshausen 1 weist die Mannschaft 6:2 Punkte auf. Heute punkteten Erich Flach, Ali Özden Özdemir, Rolf Koopmann und Attila Franz mit Siegen sowie Norbert Neumann und Willi Koschinki mit Remisen. Weiter so!

Damenmannschaft weiter auf Erfolgskurslifiziert

Durch einen 3:1-Sieg gegen Verfolger Mutterstadt bleibt das 1. Langener Damenteam weiter an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest. Es siegten Arinna Riegel Katharina Reinecke und Helene Flach.

Hessische U 8 Meisterschaft

Bei diesem Turnier erreichte Maja Buchholz 3,5 aus 7 und landete auf Platz 33 unter 60 Teilnehmern. Ein vielleicht bald-Mitglied Paul Binder erzielte 1,5 Punkte.

Mannschaftskampfergebnisse heute

Die Zweite führt die Tabelle der Starkenburggliga nach dem 5:3-Sieg gegen die bisher punkt- und brettpunktgleichen Babenhausener mit 2 Punkten Vorsprung an. Zu Siegen kamen Rudi Burkhardt, Jörg Berkes und Tobias Thomas; ein Remis erzielten jeweils Tom Cook, Frank Eurich, Dinh Bao Duong und Norbert Koch.

Zu siebt und mit mehreren Ersatzspielern erreichte die Dritte in der Bezirksklasse ein 4:4 bei Groß-Umstadt 1. Klaus Pourvoyeur, Martin Potreck und Jugendspieler Simon Karl siegten; remis spielten Dieter Schmidt und Jonathan Jacob.

Eine 3:5-Niederlage musste die Vierte in der Bezirksklasse gegen Schachforum Drmstadt 4 einstecken. Lediglich ein Sieg durch Franz Mann sprang heraus; dneben Unentschieden von Paul Schüller, Rolf Plattner, Rainer Sallwey und Michael Arnold.

Die Fünfte trat stark ersatzgeschwächt an und verlor daher gegen Reinheim/Gro Bieberau 2 in der Kreisklasse B klar mit 1,5:5,5. Nur Florian Karl siegte bei einem Remis von Norbert Riegel.

Langen 6 kam in der Kreisklasse C zu einem kampflosen Sieg, da Roßdorf keine Manschaft zusammen bekam. Das Team steht mit 6:2 Punkten in der Spitzengruppe.

Angesichts zahlreicher Ersatzgestellungen zog sich die Langener Siebte mit einer 2,5:3,5-Niederlage in der Kreisklasse C bei Schachforum Darmstadt 6 achtbar aus der Affäre. Siege steuerten Jorit Reidl und Martin Reinecke bei; ein Remis erzielte Franz Pfeifer.

In der Kreisklassse D reichte es für die Achte nur zu einem Brettpunkt durch Moritz Ballay; die anderen 4 Langener verloren.

In der Kreisklasse E gab es für die Langener Neunte ein 2:2, wobei Vnh Phuc Tran und Simon Kronhardt erfolgreich waren.

 

Jugend-Kadertrainig in Darmstadt

Am 29.und 30. November fand das Kadertraining für unsere Jugendlichen Schachkollegen statt. In entspannter Atmosphäre erschlossen sich den Kadetten interessante Einblicke in Strategie,Taktik und Psychologie des Spiels.

Das Kadertraining findet halbjährlich statt und belegt jeweils 5 Stunden am Samstag und am Sonntag.

Der SK Langen war diesmal mit Ali, Tobias und Jonas vertreten.

( Jonas & Wolfgang Renk )

2. Runde Vereinspokal

Die 2. Runde des Vereinspokals wurde am 21.11. ausgelost und es wurde auch sofort eine Paarung gespielt, jedoch nicht entschieden. Alle Paarungen lauten:

Andreas Schmidt - Franz Mann 1/2 - 1/2
Udo Zelmer - Christian Mühlbach
Jörg Berkes - Ali Özdemir 0:1
Tom Cook - Gregor Koch

 

 

Jugend Grand Prix Rheinhessen

Jannik und Tim Eurich nahmen teil. Jannik wurde in der U12 mit 5 aus 7 Dritter geworden und hat damit gleich zwei Pokale bekommen, weil er auch in der Jahresgesamtwertung Dritter wurde. Tim hat in der U8 nur einen hinteren Platz belegt.

(Frank Eurich)

 

Ein Remis in der 2. Bundesliga

Bei seinem ersten Einsatz im Zweitbundesligateam des SV Hofheim erreichte Tim Niklas Bingert ein Remis gegen Steve Schiffer. Wir gratulieren und wünschen weitere Erfolge in der Höhenluft der zweithöchhsten deutschen Schachklasse.

Eine unnötige Niederlage und ein stellenweise unnötiger Sieg

Zum Abschluss des Turniers gab es für mich mit Weiß eine Niederlage, die mich nach meiner Stellung im Mittelspiel doch negativ überraschte. Dagegen stand ich mittags mit Schwarz gegen einen Tro,povsky-Angriff wirklich gut, mein Gegner sagte mir später, er wollte schon aufgeben, und dann erlaubve ich ihm Gegenspiel. Das Zusammenspiele meines Turms und meines Läufers führten dazu,, dass ich mir einen Freibauern bilden konnte, der dann die Partie entschied., Also zwei Partien im Wechselbad der Gefühle.

Am Ende also 3,5 erspielte Punkte und 2,5 abgegebene Punkte bei einer kampflosen Niederlage. Ein kleiner DWZ- und ein kleiner ELO-Gewinn standen am Ende zu Buche.