Zweite ist - endlich, endlich - aufgestiegen

Dazu trug ein eigener Sieg und ein Punktverlust von Breuberg bei Ober-Ramstadt 1 bei. Die Zweite siegte in der vorletzten Runde gegen Reinheim 1 mit 5,0:3:0. Ganze Punkte trugen Mark Rupp, Rudi Burkhardt und Tobias Tobias (etwas glücklich weiterhin mit 100%-Quote in der Zweiten) bei. Dazu kamen Unentschieden von Tom Cook, Andreas Schmidt, Frank Eurich und Attila Franz. Damit hat die Mannschaft eine Runde vor Schluss drei Mannschaftspunkte Vorsprung vor dem direkten Verfolger Breuberg.

Auch die Dritte konnte ihr Minimalziel Klassenerhalt in der Bezirksklasse ganz endültig unter Dach und Fach bringen und wird am Saisonende einen Platz knapp hinter den Aufstiegrängen belegen. Beim 5:3-Erfolg gegen Schachforum Darmstadt 4 siegten Dinh Bao Duong, Thomas Müller-Ali und Giorgio Perrone bei Unentschieden durch Dieter Schmidt, Dr. Michael Walz, Christian Mühlbach und Jugendspieler Jonas Renk.

Für die Vierte ist die Saison trotz des deutlichen 5,5:2,5-Sieges bei Dieburg 1 noch nicht ganz zu Ende - die Abstiegssorgen sind noch nicht vorbei. Immerhin liegen zwei Teams mit zwei Punkten weniger und eine mit einem Punkt weniger dahinter. Es siegten Horst Mann, Rolf Plattner, Norbert Koch, Udo Zelmer und Gregor Koch bei einem Remis von Franz Mann.

Die Fünfte hat in der Kreisklasse B gewonnen - bei Gernsheim 6. Die Jugendspieler Alexander Reinecke, Simon Riegel und Moritz Ballay haben alle gewonnen bzw. - Jorit Reidl - remisiert. Dazu kam ein Sieg von Dr. Norbert Riegel und ein kampfloser Sieg von Martin Potreck, was am Ende 5,5:1,5 Punkte bedeutete.

Bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften U12 Pokal für 3. Platz geholt

Die hessischen Mannschaftsmeisterschaften hat der SK Gernsheim am 21. März 2015 in den Altersklassen U12 und U16 ausgerichtet. Das Turnier stand unter der Leitung von Florian Hahn.

In der U12 ist der SK Langen mit einer Mannschaft bestehend aus den Spielern Simon Karl, David Kronhardt, Jan Koholka und Daniel McManamon angetreten. Lediglich die Runde gegen die Biebertaler Schachfreunde, den Sieger des Turniers, ging mit 1,5 zu 2,5 Punkten verloren. Gegen den 2. Platzierten Kassel konnten die Langener ein Remis holen. Nur durch einen Sieg der Biebertaler Schachfreunde gegen Kassel in der 6. Runde hätte Langen noch den 2. Platz erreichen können, aber diese trennten sich mit einem Remis.

Simon Karl holte am Spitzenbrett 4 aus 7 Brettpunkten. Dabei verlor er nur gegen DWZ-stärkere Gegner. David Kronhardt holte 6 und Jan Koholka 5 Punkte. Wenn es einen Brettpreis für das vierte Brett gegeben hätte, hätte Daniel McManamon diesen gewonnen, denn er gewann alle seine Partien.

Das Turnier teilte sich in zwei Hälften, denn die ersten drei Mannschaften waren deutlich stärker als die Mannschaften, die am Ende die Plätze 4 bis 8 belegten.

Herzlichen Glückwunsch an das Langener Team für den 3. Platz!

(Birgitta Karl)

U12 Mannschaft gewinnt Schülerliga souverän

In der Schülerliga des Bezirks hatte die Mannschaft des SK Langen insgesamt 5 Gegner. Gespielt wurde am 31. Januar (3 Runden) und am 14. März 2015 (2 Runden). An der tollen Mannschaftsleistung waren folgende Spieler beteiligt:

Simon Karl, David Kronhardt, Jannik Eurich, Carlo Schmidt, Jan Koholka und Daniel McManamon.

Insgesamt holten sich die Spieler 19 von 20 möglichen Brettpunkten. Damit war der Abstand zu Breuberg und Gernsheim sehr deutlich, die beide auf dem 2. Platz landeten.

Die Mannschaft freut sich auf kommenden Samstag (21. März), an dem sie unter Beweis stellen kann, was sie auf hessischer Ebene so drauf hat.

Die Endtabelle

Hessische Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Der Schachklub Langen hatte einen Freiplatz für dieses Turnier. In der Aufstellung Matthias Kürschner, Erich Flach, Rudi Burkhardt und Stefan Reisch nahmen sie dem einen oder anderen stärkeren Gegner Punkte ab. Am Ende reichte es zzu einem ordentlichen Mittelfeldplatz.

Tabelle

Am Freitag Partieanalyse

Am Freitag wird der Spielabend wieder mit Partieanalysen gefüllt. Am besten ihr mailt interessante Partien vorab an Erich oder mich. Ansonsten bringt diese am Spielabend mit.

Ergebnisse vom heutigen Tag

Die 1. Mannschaft hat in der Verbandsliga Süd souverän mit 6,5:1,5 bei Schachfreunde Frankfurt 1 gewonnen und damit endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Siegreich waren Erich Flach, Frank Keim, Willi Koschinski, Norbert Neumann, Ali Özden Özdemir und Reimund Ochmann, ein Remis steuerte Stefan Reisch bei.

Im Spitzenspiel der Starkenburgliga trennte sich Langen 2 vom Verfolger Breuberg 1 mit 4:4, wobei das Ergebnis aus Langener Sicht wohl durchaus glücklich war, da Tom Cook kampflos gegen den abwesenden Thomas Leiter gewann und Klaus Pourvoyeur eine Remisstellung zum Sieg veredelte. Daneben landete neben Mark Rupp auch Mr. 100% Tobias Thomas einen Sieg.

Mit 7 Spielern waren die Chancen der Langener Dritten beim verlustpunktfreien Tabellenführer Schachforum Darmstadt 3 nicht allzu groß. Hätte Giorgio Perrone in seinem ersten Wettkampf nach ca. 15 Jahren seinen Stellungsvorteil verwertet, wäre es aber eng geworden. So reichte es nur zu drei Unentschieden an den Spitzenbrettern (Jörg Berkes, Dieter Schmidt und Michael Walz) und einen Sieg durch Thomas Müller-Ali.

Bei der Vierten traten die Gegner von TEC Darmstadt 2 nur zu siebt an, was Friedel Herth einen kampflosen Punkt bescherte. Daneben gewann Udo Zelmer, Paul Schüller und Horst Mann remisierten. Zwei Fingerfehler auf Langener Seite brachten zu dem Niederlagen statt Siege - schade.

Die Fünfte verlor in der Kreisklasse B mit 2:5 gegen Breuberg 3. Nur Norbert Riegel siegte am Spitzenbrett. Daneben holten Kurt Michalzik und Jorit Reidl ein Remis.

Einen deutlichen 5,5:0,5-Sieg holte Langens Sechste bei SC Münster 2 in der C-Klasse. Siegreich waren Florian Karl, David Kronhardt, Simon Karl, Anna-Victoria Lehnert und Leander Lehnert bei einem Unentschieden durch Elvana Baratonlieva.

Die Siebte gewann in der gleichen Klasse kampflos gegen Roßdorf 3 und beschloss die Saison als Vorletzte, was zum Klassenerhalt genügt.

Die Achte musste sich in der Kreisklasse D bei Schachforum Darmstadt knapp mit 2:3 geschlagen geben. Siegreich waren Vinh Phuc Tran und Matthias Schmidt.

Februarblitz

Verlustpunktfreier Sieger unter 12 Teilnehmern wurde Frank Keim. Auf Platz 2 folgte Rudi Burkhardt vor den Punktgleichen Erich Flach und Matthias Kürschner.

Noch was Privates

Wer hat Lust, am 29.5. zu den Boomtown Rats in Originalbesetzung - mit (nunmehr Sir) Bob Geldof nach Wiesbaden zu gehen? Ist (leider) ein Freitag but I don´t like Mondays when Someone is looking at you and Diamond smiles in the Banana republic.

(Jörg Berkes)

Unser Februar-Schnellschachturnier

sah 18 Teilnehmer am Start. Noch zwei Turniere stehen in dieser Jahreswertung aus und an der Spitze wird es ganz eng. Hier gilt beim nächsten Mal: Nur wer mitmacht kann gewinnen!