Anmeldungen zur offenen Langener Stadtmeisterschaft 2016

Nr. Name Titel Attr. DWZ Verein
1 Kreiling, Carsten      2035 Eppstein
2 Arnold, Michael    S 1560 SK Langen
3 Ochmann, Reimund      1900  SK Langen
4 Berkes, Dr., Jörg     1815 SK Langen
5 Mann, Franz   S 1792 SK Langen
6 Flach, Dr. Erich     2088 SK Langen
7 Weber, Peter     1450 SC Weiterstadt
8 Hahn, Florian     2121  SJ Herborn
9 Özdemir, Ali Özden   J 1900 SK Langen
10 Peteani, Damien     1517 SV Groß-Gerau
11 Grabarczyk, Bogdan IM   2389 SV Griesheim
12 Everett, Elijah   J 1908 Schachfreunde Schöneck
13  Tojcic, Josip      1704  Frankfurter TV
14 Mainka, Walter   S 1601 SG Wächtersbach/Sotzbach
15 Merker, Markus     1329 SG Wächtersbach/Sotzbach
16 Günther, Andreas     1896 SG Wächtersbach/Sotzbach
17 Nickel, Jonas     1726 SG Wächtersbach/Sotzbach
18 Ochs, Daniel   J ohne SV Wiesbaden
19 Lesche, Sven   J 1371 Schachforum Darmstadt
20 Walz, Dr. Michael     1754 SK Langen
21 Effenberger, Luke   J 1373 Turm Wartheim
22 Mühlbach, Christian     1621 SK Langen
23 Münstermann, Matthias     1556 SK Langen
24 Paul, David   J ohne ohne Verein
25 Bravo Lutz, Sebastian     2197 SC 1934 Gelnhausen
26 Berkes, Alexander   J 1815 SK Langen
27 Frohn, Peter     ohne ohne
28 Englert, Jon     1820 TV Großostheim
29 Fedler, Robert     1512 Frankfurter TV
30 Renk, Jonas   J 1469  SK Langen
31 Schlapp, Thomas     2103 SG Kaiserslautern
32 Kopotilow, Johannes     1700  SK Langen
33 Cook, Tom     1936 SK Langen
34          
35 Reinhold, Günter   S 1756 Frankfurter TV
36 Kunin, Leonid     2188 Ladja Roßdorf
37 Kropp, Volker   S 1908 SV Mombach
38 Petreski, Gligur   S 1835 SV Mombach
39 Miodrag, Memic   S 1852 SV Mombach
40 Chandler, Patrick     2014 SC Nied
41 Krychevksiy, Dmytro     1692 USC Magdeburg
42 Mersinger, Ralf     1708 SC Bergen-Enkeim
43 Mütsch, Annmarie   J w 2048 SC Eppingen
44 Fröhlich-Dill, Astrid   w 1717 SV Hofheim
45 Tojcic, Josip     1704 Frankfurter TV
46 Kreiling,Carsten     2035   Eppstein

 

Unterverbandsliga Nord

Noch nicht zu Ende ist die Saison in der Verbandsliga Nord. Sowohl SF Schöneck II und SK Niederbrechen (1./2.) als auch SC Fulda und SF Neuberg (3./4.) sind punkt- und brettpunktgleich. Hier sind noch Stichkämpfe notwendig. In der ersten Paarung geht es um den Aufstieg in die Hessenliga (im regulären Spiel hatte Niederbrechen mit 6,5:1,5 gewonnen), die zweite ist dagegen nur für die Statistik.   

Meister und Vizemeister

Die Dreieichschule wurde Hessen-Mannschaftsmeister und qualifizierte sich für die Deutsche, die Mädchen der Bertha-Suttner-Schule Mörfelden wurden Zweite und verpassten die Qualifikation. Ein Artikel hierzu liegt mir nicht vor.

x

Beimgroßen Pfalz-Open in Neustadt an der Weinstraße nehmen auch die Geschwister Reinecke teil. Katharina - im A-Turnier als DWZ-Schlechteste gestartet- liegt nach 3 Runden bei einem halben Punkt.

Nachlese zu zweiten

Vielleicht hätte Christian bereits im dritten Zug seine Eröffnungswahl überdenken sollen. Ist nach 1. Sf3 d5 2.c4 für den Schwarzen b6 sinnvoll spielbar? Rein intiutiv hätte ich hier den Königsindischen Angriff über Bord geworfen und mit cxd5 und Sc3 oder e4 fortgesetzt.  Attila und ich wurden mit dem eher seltenen Londoner System konfrontiert. Rudi konterte den Holländer seines Gegners mit Staunton und konnte auch schnell Druck aufbauen.

Anmeldungen zur offenen Langener Stadtmeisterschaft 2015

Name Verein DWZ
Vladimir Epischin GM, Russia 2579
GM Alexander Donchenko GM, SC Hansa Dortmund 2565
Alexandre Dgebuadze GM, Rapid ( Belgium ) 2554
Mikhail Zaitsev IM, Schachgesellschaft
Bochum 31
2450
Igor Zuyev FM, SC Heusenstamm 2437
Johannes Carow FM, Sfr. Heidesheim 2394
Leonid Milov GM, SC N-T Nürnberg 2380
Hahn, Markus Kasseler SK 1876 2265
Anatoly Donchenko IM, SK 1858 Gießen 2249
Leonid Kunin Ladja Roßdorf 2237
Peter Keller FTV 1860 2193
Lothar Schnitzspan FM,Darmstadt Griesheim 2180
Patrick Chandler SC Gelnhausen 2132
Omri Schlesinger Sfr. FFM 2114
Eike Brückner SK Gau-Algesheim 2106
Murat Diyap FTV 1860 2106
Florian Hahn SJ Herborn 2104
Erich Flach SK Langen 2104
Dmitri Goloborodko SG Turm Idstein 2096
Helmut Kaulfuss SV 1920 Hofheim 2056
Farhad Karimi Schachforum Darmstadt 2056
Peter Nies SK 1980 Gernsheim 2046
Dr. Reinhard Zunker SV 1920 Hofheim 2042
Bernhard Seehaus Schachforum Darmstadt 2012
Volker Gries CM, SV Oberursel 2001
Ali Özden Özdemir SK Langen 1983
Frank Eurich SK Langen 1969
Christof Goll SK König Nied Frankfurt 1967
Dimo Werner IM, TSV Schott 1966
Thomas Reitz Blinden- und Sehenden
Schachklub FFM
1962
Reimund Ochmann SK Langen 1941
Kurt Gutzeit Blinden- und Sehenden
Schachklub FFM
1937
Rudolf Burkhardt SK Langen 1920
Tom Cook SK Langen 1916
Markus Schlachowitsch TG Wehlheiden 1897
Uwe Alex Schachklub Ludwigshafen
1912 e.V.
1892
Volker Kropp SV Mombach 1886
Karl-Heinz Schnegelsberg Kasseler SK 1836
Dr.Jörg Berkes SK Langen 1789
Franz Mann SK Langen 1789
Michael Kügler SU Mühlheim 1768
Katharina Reinecke SK Langen 1762
Dr. Volker Neitzert Schachforum Darmstadt 1750
Astrid Fröhlich-Dill SV 1920 Hofheim 1745
Rolf Plattner SK Langen 1705
Jürgen Gelitz TEC Darmstadt 1685
Richard Bethke SC1934 Gelnhausen 1669
Helene Flach SK Langen, j 1657
Robert Bethke SC1934 Gelnhausen 1620
Rainer Günther SV Mainz-Mombach 1554
Michael Arnold SK Langen 1534
Matthias Münstermann SK Langen 1510
Wöllenstein, Sebastian Caissa Kassel, j 1443
Michael Scheerer Sfr. Frankfurt 1921 1440
Schneider, Stefanie Caissa Kassel, j 1423
Jonas Renk SK Langen, j 1384
Simukov, Erik Caissa Kassel, j 1368
Jannik Eurich SK Langen, j 1190
Alexander Reinecke SK Langen, j 1011

5. Offene Langener Schnellschach.Stadtmeisterschaft

5. Offene Langener Schnellschach-Stadtmeisterschaft 2015

um den Pokal der Sparkasse Langen-Seligenstadt

ausgerichtet vom Schachklub Langen e.V.

am 14. Juni 2015 um 13.00 Uhr

im Siedlerheim, Joseph-von-Eichendorff-Straße 1, 63225 Langen

 

Startberechtigung:

Das Turnier ist offen für alle Schachspieler. Die Teilnehmerzahl wird begrenzt auf 80 Spieler. Daher sollte eine Voranmeldung erfolgen.

 

Turniermodus:

Schnellschach (2 x 20 Minuten), 7 Runden Schweizer System

Bei Punktgleichheit zählt die Buchholzwertung. Besteht weiterhin Gleichstand, wird um den Sieg ein Stichkampf ausgetragen (zwei Blitzpartien mit wechselnden Farben, danach entscheidet das Los).

 

Startgeld:

5 € für Erwachsene, 3 € für Jugendliche (Jahrgang 1997 oder jünger)

 

Preise:

Der Sieger erhält den Sparkassencup und 200 €, der Zweite 150 €, der Dritte 100 €, der Vierte 50 € und der Fünfte 30 €.

Einen Sonderpreis in Höhe von je 30 € erhalten der beste Jugendliche, die beste Teilnehmerin und der beste Senior (Jahrgang 1949 oder älter). Diese Preise werden bei mindestens drei Teilnehmern je Gruppe ausgeschüttet. Die Tunierleitung behält sich vor, weitere Preise zu vergeben.

 

Anmeldung:

  Zur Online-Anmeldung

 Anmeldungen sind auch, wenn die Teilnehmergrenze noch nicht erreicht ist, bis 12.30 Uhr möglich. Voranmeldungen sind mit Name, Vereinsname, DWZ und bei Jugendlichen und Senioren das Geburtsjahr per Mail zu richten an: Jörg Berkes, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0170/3383128

Großkampftag am Wochenende

Neun Mannschaften in den Verbandswettkämpfen sowie unsere 2. Damenmannschaft in der Hessenliga - dieses Wochenende ist ein echter Großkampftag. Es dürfen bei manchen Mannschaften gerne etwas bessere Ergebnisse als in der 1. Runde herausspringen. Prognosen gebe ich dennoch keine ab, warte aber gespannt auf die Prognose von kdfb.

Neue Termine

Der Terminkalender wurde aktualisiert bis Ende Oktober

Teilnehmer beim Karl-Mala-Turnier

Einige Langener spielen bei dem Tiurnier mit:

Erich, Tim Niklas (den zähle ich hier mit), Ali, Tom, Christian, Katharina R und ich im A-Turnier, Helene und Alexander R. im B-Turnier.

Vielleicht kommt ja noch jemand dazu. Die Räume sind gut klimatisiert, also ein angenehmes Sommerturnier.

Schach-AGs in und um Langen

Im diesem Schulhalbjahr liefen oder laufen noch Schach-AGs mit teilweise 2 Gruppen in folgenden Grundschulen:

In Langen: Geschwister–Scholl-Schule, Albert-Schweitzer-Schule, Wallschule und Ludwig-Erk-Schule.

In Dreieich die Selma-Lagerlöf-Schule in Buchschlag, die Gerhardt Hauptmann Schule in Sprendlingen und die Wingert-Schule in Offenthal.

Bei den weiterführenden Schulen sind es die Albert-Einstein-Schule in Langen und die Bertha-von-Suttner Schule in Mörfelden.

Auf das Schulhalbjahr gesehen sind es meist über 100 Kinder, die das königliche Spiel erlernen oder ihr bereits vorhandenes Wissen vertiefen möchten.

Ansprechpartner: Schulschachreferent Leander Lehnert