Verbandsspielrunde heute

Die Erste spielt nicht nur weiter im Titelrennen in der Verbandsliga Süd mit. Ein 5:3-Erfolg gegen die vor Saisonbeginn zu den Titelfavoriten zählenden Eppsteiner bei einer gleichzeitigen Niederlage des Tabellenführers Bensheim 1 bei Schachforum Darmstadt 1 - danke liebe Starkenburger Kolegen - bedeutet erneut Platz 1, und sogar mit zwei Punkten Vorsprung auf die Verfolger. Siege erzielten Dr. Erich Flach, Frank Keim, Robert Becker, Ali Özden Özdemir und Dr. Willi Koschinski.

Nichts zu holen gab es für die Zweite in der Landesklasse Süd; am Ende hieß es - mit nur sechs Spielern - 1:7 beim Tabellenzweiten Flörsheim 1. Allerdings verloren auch die anderen unten platzierten Teams un ddie restlichen Gegner finden sich derzeit durchweg in der unteren Tabellenhälfte, so dass noch kein Grund zur Sorge besteht. Remisen erzielten Frank Eurich und Dr. Norbert Riegel. Jetzt kommen die leichteren Spiele. Beim nächsten Mal spielt die Mannschaft zu acht und gewinnt.

Durch einen 4,5-3,5-Sieg bei TEC Darmstadt 1 gab die Langener Dritte die rote Laterne in der Starkenburgliga an den heutigen Gegner ab. Insbesondere die Weißspieler Dr. Michael Walz, Johannes Kopotilow und Udo Zelmer nutzten den Farbvorteil zu Siegen, Katharina Reinecke am ersten Brett zu einem Remis. Daneben remisierten mit Schwarz Dr. Jörg Berkes und Norbert Koch.

Durch ihre 2,5:5,5-Niederlage gegen Eberstadt 1, auch bedingt dadurch, dass das Team nicht in bester Besetzung antrat und ein Brett kampflos abgeben musste, dürften eventuelle Aufstiegshoffnungen der Vierten in der Bezirksklasse erledigt sein dürften. Horst Mann und Andreas Buchner siegten, Franz Mann remisierte.

Die Jugend rettete das Unentschieden der Fünften bei Schachforum Darmstadt 5 in der Kreisklasse B. Neben einem Remis von Martin Potreck am ersten Brett kamen die Jugendspieler Carlo Schmidt, Simon Riegel und Moritz Ballay zu Siegen.

Unsere Jugend-Bezirksmeisterinnen Maja und Merle

Siegerin U10w Merle Schmidt (links), Bezirksmeisterin U12w Maja Buchholz

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend in Darmstadt, die an diesem Wochenende stattfanden, spielten 2 Mädchen aus unserem Verein, Merle Schmidt in der U10 und Maja Buchholz in U12.
Beim Rundenturnier mit 5 Runden spielten unsere beiden Mädchen mit viel Älteren zusammen.
Überraschend gewann Merle gegen Kira Weitzmann und mit 3 Punkten von 5 wurde sie sogar insgesamt Dritte bei den Mädchen und Bezirksmeisterin U10.
Als höchstgesetzte Spielerin wurde Maja ihrer Favoritenrolle in dem Turnier gerecht und gewann alle 5 Spiele. Sie ist damit Bezirksmeisterin U12.

Herzlichen Glückwunsch beiden Mädchen!!!

(Gosia Buchholz)

Noch Infos zum Kinofilm

Anbei der Link auf das Kinoprogramm.

Kino

In der Langener Zeitung wurde heute ein Artikel veröffentlicht, dass wir fünf Freikarten (für Nichtmitglieder) verlosen - Rückmeldung bis morgen. Der erste Freikartenwunsch ist eingegangen - und dabei ist es geblieben.

Nunmehr sind es 56 Voranmeldungen.

Katharina Reinecke Jugendsprecherin der Hessischen Schachjugend

Bei der diesjährigen Jugendversammlung wurde Katharina Reinecke zur Jugendsprecherin der Hessischen Schachjugend gewählt. Ihre Aufgaben sind u. a.:
- für den Newsletter der HSJ zuständig.
- Besuch von Seminaren der Deutschen Schachjugend
- zuständig für die Organisation (bzw. Hilfe bei der Organisation) eines Turniers im Laufe des Jahres.

Schon mehr als 50 Anmeldungen für den Kinoevent

am 3.2. - das Kino fasst aber 125 Leute, so dass noch etwas Platz vorhanden ist. Interessierte geben mir Bescheid; wahrscheinlich sind aber auch bei einem Spontanbesuch noch einige Karten vorhanden.

Am Freitag um 20.30 Uhr Monatsblitz

Das Turnier ist auch für Gäste offen. Der Sieger, egal ob Langener oder Gast, gewinnt einen 10 Euro Langener Einkaufsgutschein. Unter allen Teilnhmern, die bei der Siegerehrung noch zugegen sind, wird zudem ein 5 Euro-Gutschein ausgelost. Na wenn das kein Grund zum Kommen ist ...

Damenteam springt nach Erfolg auf Platz 3

Am Sonntag konnte der SK Langen eine stärkere Mannschaft an die Bretter bringen. An fünf der sechs Bretter hatten die Gegnerinnen aus Stuttgart-Wolfbusch dennoch eine mindestens 100 Punkte höhere DWZ-Zahl. Daher ist es schon eine kleine Sensation, dass die Langenerinnen 4:2 gewannen, wobei der Erfolg hätte noch höher ausfallen können. Auch wenn zunächst die Stellungen der Langenerinnen wackelig aussahen, so wehrten sie sich zäh und die Mühe wurde belohnt.  

Helene Flach war gestern die einzige Langener Siegerin. Heute siegte neben ihr - gegen eine mehr als 300 DWZ-Punkte stärkere WFM - Tabea Wilke. An allen vier anderen Brettern erreichten die Langenerinnen (Franziska Liez, Leonore Poetsch, Johanna Ehmann und Arinna Riegel) ein Remis (die Gegnerinnen übrigens auch).

Die Hofheimerinnen schlugen auch Zeulenroda deutlich mit 4,5:1,5 und stehen damit einsam an der Tabellenspitze. Dahinter folgen Schott Mainz und bereits auf dem dritten Platz stehen die Langerinnen. Glückwunsch!

Ergebnisse und Tabelle

 

Knappe Niederlage unseres Damenteams

Mit Erfolg und guter Stimmung absolvierte der SK Langen am Wochenende die erste Heimspiel-Doppelrunde in der 2. Frauenbundesliga. Samstags ging es gegen den SC Zeulenroda in den Kampf, wobei Langen trotz des Heimvorteils die vier erstgesetzen Spielerinnen nicht an die Bretter bringen konnte. Von der Papierform her war Langen an fünf Brettern DWZ-mäßig schlechter aufgestellt und nur an einem besser. Insofern ist die knappe 2,5:3,5-Niederlage gegen Zeulenroda durchaus achtbar. Erfreulich das Remis von Maja Buchholz gegen eine dreihundert Punkte bessere Gegnerin, wobei ein Langener Sieg durchaus drin war. Den holte Helene Flach gegen die WFM Diana Skibbe. Dazu noch ein Remis von Arinna Riegel und Renate Penzel - das war es. Morgen wird es sicher nicht leichter.

Die Reisepartner der Langenerinnen; der SV Hofheim, fuhr gegen den SV Wolfbusch einen 4:2-Sieg ein.

Aber die Stimmung und das von Claudia und Erich zubereitete Chili con und sine carne waren gut.

2. Frauen-Bundesliga

 

Verbandsrundenergebnisse von heute - Erste verliert Tabellenführung

Gegen den Tabellenvorletzten Roßdorf 1 kam die Langener Erste in der Verbandsliga Süd nur zu einem 4:4, obwohl Robert Becker kampflos siegte, da zugleih die Bensheimer ihren Wettkampf gewannen und zwei Brettpunkte Vorsprung aufweisen. Am Brett gewann lediglich Dr. Willi Koschinski. Ein Remis steuerten Dr. Erich Flach, Frank Keim, Stefan Reisch und Dr. Rolf Koopmann bei.

Mit nur 5 Spielern konnte die Zweite in der Landesklasse Süd antreten und erreichte ein achtbares 2,5:5,5 gegen den Tabellenzweiten Bad Soden 1. Es siegte Mark Rupp, während Frank Eurich, Attila Franz und Dieter Schmidt remisierten.

Tabellenletzter gegen Tabellenerster, so lautete die Konstellation in der Starkenburgliga beim Kampf Langen 3 gegen Reinheim 1. Und da Langen nicht in Bestbsetzung antrat, war die 2,5-5,5-Niederlage zu erwarten. Zu einem kampflosen Sieg kam Dr. Michael Walz, je ein Unentschieden erkämpften Gregor Koch, Norbert Koch und Florian Karl. Da allerdings auch TEC Darmstadt verlor, beträgt der Abstand zum vorletzten Platz, der eventuell zum Klassenerhalt reicht, weiterhin nur einen Punkt.

Mt einer Niederlage in gleicher Höhe kehrte die Dritte von ihrem Bezirksliga-Wettkampf aus Groß-Umstadt zurück. Christian Mühlbach gewann kampflos, Andreas Buchner am Brett. Dazu kam ein Remis von Dr. Klaus Pourvoyeur. Überraschenderweise beträgt der Rückstand auf den Zweiten nur einen Punkt.

Nur 1,5 Punkte erzielte die Fünfte in der Kreisklasse B (bei allerdings 7 Brettern) gegen Groß-Zimmern 2. Zu einem halben Punkt kamen Martin Potreck, Daniel McManamon und Carlo Schmidt. Hier sind noch zwei Runden zu absolvieren. Ein Sieg in der nächsten Runde würde hier für Sicherheit sorgen, denn zum Letzten beträgt der Abstand nur einen Punkt.

Erfolgreicher waren die Jugendteams. Die Sechste gewann in der Kreisklasse D gegen die Achte aus Germnsheim klar mit 4:1. Siegreich waren Hieta Nettala, Rafael As und Jeevan Palakalodil, bei einem Unentschieden von Maja Buchholz und Matthis Süß. Die Verbandsrunde für das Team ist bereits beendet - auf 4 von 6 Teams.

Die Siebte siegte sogar 3,5:0,5 gegen Schachforum Darmstadt 9 (Siege von Jan Buchholz, Isalie Schilling, Merle Schmidt und ein Unentschieden von Karl-Friedrich Arndt). Die Verbandsrunde ist für das Team bereits beendet - auf Platz 3 von 6 Teams.