Verbandsrunde heute

Gegen recht stark besetzte Hofheimer gewann die Langener Erste 5:3 und sicherte sich damit den Klassenerhalt in der Verbandsliga Süd. Glückwunsch! Es siegte an Brett 1 Dr. Erich Flach gegen IM Erik Zude, daneben Dr. Rolf Koopmann und Rudi Burkhardt gegen FM Dr. Reinhard Zunker. Dazu kamen Unentschieden von Robert Becker, Stefan Reisch, Dr. Willi Koschinski und Tobias Thomas.

Danach fand sich der größte Teil der Ersten bei Jume´s ein, um den Sieg zu begießen und die Partien zu analysieren.

Auch das letzte Spiel gewann die Langener Zweite in der Starkenburgliga souverän - mit 6:2 bei Ober-Ramstadt 1. Siege holten neben den drei Ersatzspielern Christian Mühlbach, Jannik Eurich und Gregor Koch noch Dr. Klaus Pourvoyeur am Brett und Attila Franz kampflos. Ein Remis steuerten Frank Eurich und Mark Rupp bei. Damit unterstrich die Mannschaft erneut, warum sie nicht in diese Klasse gehört. Eine unglückliche 3,5:4,5-Niederlage, ansonsten nur Siege mit mindestesn 5,5 Brettpunkten - das ist schon eine herausragende Bilanz. Nochmals Glückwunsch zu Meisterschaft und Aufstieg!

Langen 3 hatte in Bezirksklasse in der letzten Runde gegen TEC Darmstadt 1 nichts zu verlieren - und gegen den Tabellenführer auch eigentlich nichts zu gewinnen, zumal vier Stamspieler fehlten. Da aber bei TEC auch zwei Spieler fehlten, mussten Friedel Herth und Simon Riegel nie um ihren Sieg fürchten. Am Brett kam dann noch Dr. Norbert Riegel zu einem ganzen Punkt.

Frank Keim und Jonas Renk sind Schnellschach-Vereinsmeister

Beim letzten Turnier des diesjährigen Zyklus gab es wieder mal ein B-Turnier mit sech Teilnehmern (der Initiative von Friedel Herth sei Dank) sowie weitere 13 Teilnehmer im A-Turnier. Im A-Turnier setzte sich Thomas Schlapp im Endspurt dank der besseren Buchholzwertung gegen Reimund Ochmann durch. Im B-Turnier siegte erneut Jonas Renk (mit 4,5 aus 5).

Die Jahreswertung gewann Thomas Schlapp mit 27 (von 30 möglichen) Punkten. Vereinsmeister wurde Frank Keim, der auf 26 Punkte kam. Auf den nächsten Plätzen folgen Matthias Kürschner und Reimund Ochmann.

Im B-Turnier siegte in der Jahreswertung Jonas Renk vor Jannik Eurich und Michael Arnold,

Vier Langener Mädels sind bei der Deutschen dabei

Sensationell - vier Langenerinnen sind vbei der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft in Willingen dabei: In der U 18 Leonore Poetsch und Katharina Reinecke, in der U16 Helene Flach und in der U12 erstmals Maja Buchholz!

Glückwunsch und viel Spass und Erfol dann in Willingen!!

 

Monats-Blitztunier

Leider nur acht Teilnehmer und - seit langer Zeit endlich mal wieder - mit Maja Buchholz eine Teilnehmerin. Das änderte aber nichts am Ergebnis: Thomas Schlapp gewann - mit 8 aus 8.

Nachgeholtes März-Blitzturnier am Freitag um 20.30 Uhr

Wir hoffen, dass trotz Ferienendphase sich wieder ein illustres und zahlreiches Feld findet, um die richtigen Felder für die Figiuren zu finden. Und einen 10- und einen 5-Euro-Gutschein gibt es auch zu gewinnen! Also bis morgen, liebe Gäste und Liebe Vereinsmitglieder!

Wir haben eine Titelträgerin im Verein

Seit kurzem hat unser Verein eine offizielle Titelträgerin. Anaëlle Afraoui, Spielerin unserer Damenmannschaft in der 2. Bundesliga, wurde kürzlich der WFM-Titel von der FIDE verliehen. Wir gratulieren!

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaften beendet

Die Langener Teilnehmer der Altersklassen U12-U18 v. l. n. r. Jonas Renk (U18), Maja Buchholz (Blitzmeisterin U12w), Helene Flach (Hessenmeisterin U16w und Dritte Blitz U16w), Katharina Reinecke (Hessenmeisterin und Blitzmeisterin U18w), Alexander Reinecke (U14) und Jannik Eurich (Vizemeister U18 Open). Es fehlen Florian Karl (U16) und Merle Schmidt (U12). Die weiteren Langener Teilnehmer Henning Musch sowie Benedikt und Moritz Panzer hatten ja vorher gespielt.

Alle Infos unter

Website HSJ

Vielleicht kommt ja noch ein Artikel eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin dazu.

Hessische Blitz-Jugend-Einzelmeisterschaften

In der Altersklasse U12 erreicht Maja Buchholz unter 51 Teilnehmer/innen den 9. Platz und war damt das besplatzierte Mädchen. Katharina Reinecke landete in der U18w auf dem ersten, Helene Flach in der U16w auf dem dritten Platz. Als Fünfter von 18 war Jonas Renk in der U18 gut platziert.