Große Langener Delegation beim Staufer-Open

Name und Ergebnisse in der 1. und 2. Runde Erich (0+0) und Helene (0,5+0)  Flach, Matthias Kürschner (0,5+1), Katharina Reinecke (0,5+0,5) und Tim Rothermel (1+0) und Tobias Thomas (0+0,5) im A-Turnier und Alexander Reinecke (0,5 + 0,5) im B-Turnier.

Termin Hessische Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Der Schachklub Langen hat sich für die Hessische Blitz-Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert und ist auch inzwischen angemeldet. Das Turnier wird am 04.03.2018 im Bürgerhaus Kirdorf, Stedter Weg 40 in 61350 Bad Homburg stattfinden.

Weihnachts-Open Frankenthal

Durch eine Niederlage in der letzten Runde fiel Tim Rothermel noch vom ersten auf den dritten Platz im B-Turnier zurück, konnte aber noch ein ordentliches Preisgeld einstreichen. Bei Matthias Kürschner im A-Turnier lief es nicht besonders gut.

Der Schachklub Langen

begrüßt mit allen Lesern dieser Seite das Jahr 2018 und hofft, dass es besser als 2017 wird.

Jeder kann dazu etwas beitragen!

 

Dezemberblitzturnier

Beim Dezemberblitzturnier waren 11 Teilnehmer dabei. Es gewann Alexander Berkes vor Matthias Kürschner.

Erfurter Schachfestival

Katharina Reinecke startete im Meisterturnier auf Rang 136 und landete am Ende auf Rang 121. Aus der nachfolgenden Übersicht ergibt sich, dass alle Gegner deutlich ELO und auch DWZ-stärker waren, so dass das Ergebnis sehr respektabel ist.

Rd. Br. Snr   Name EloI EloN Land Verein/Ort Pkt. Erg.
1 53 62   Smekens Ruben 2112 0 BEL Caballos Zottegem 4,5 s 0
2 69 91   Guenther Thomas 2051 0 GER Berlin 3,5 w ½
3 62 95   Carnot Luca 2044 2000 GER TSG Apolda 3,0 s 0
4 65 39   Weber Samuel 2176 2112 GER SV Oberursel 3,0 w ½
5 67 104   Dobierzin Olaf 2027 1960 GER SG Leipzig 2,5 s 1
6 55 92   Pedersen Lars Wilton 2051 0 DEN Fredericia Skakforening 3,5 s 0
7 62 89   Schieferstein Michael 2058 1921 GER SV Bad Laasphe 1954 3,0 w ½
8 58 87   Sack Matthias 2064 1974 GER TV Germania Hermsdorf 3,0 w ½

 

Frankenthaler Weihnachts-Open

Tag 2 in Frankenthal

 
Um 09:30 ging es mal wieder ans Brett; ich konnte mit Schwarz nach 2,5 Stunden gewinnen, während Matthias kaempfte. Damit aber nicht genug: es kam die Zeitnot und Matthias gewann einen Bauern. Nach 38 Zügen stand ich am Brett und  Matthias machte den 39. Zug und ich dachte: ja dad wird gut. Leider machte er nur 39 Züge und verlor auf Zeit. Als dann noch im Auto das Lied "Geiles Leben" lief mit der Zeile "Es ist Zeit zu gehen", war die Laune im Keller.
 
In der Mittagsrunde hatte ich es mit Theresa Rietz zu tun und Matthias gegen einen mit 1850 DWZ. Fazit: Langen kann Läuferpaar.
 
Ich gewann eine Qualle und die Partie und Matthias stanzte seinen Gegner mit Läuferpaar zusamen.
 
Ich habe 3/3 und damit geht es morgen um die Wurst; Matthias hat solide 1,5. 
 
Tim Rothermel

Offenes Monatsblitz am Freitag

Am morgigen Freitag findet wieder unser Monatsblitzturnier um 2030 Uhrstatt. Wir hoffen auf rege Beteiligung. Die drei ersten Voranmeldungen liegen vor: Tobias, Jörg und Alexander. Für Gäste - also Nicht-Vereinsmitglieder - gibt es ein Freigetränk. Der Sieger erhält einen 10 Euro-Einkaufsgutschein, ein 5 Euro-Gutschein wird unter allen Teilnehmern verlost.

Frankenthaler Weihnachts-Open

Tag 1 
 
Es war einmal ein Weinliebhaber und ein Schachspieler. So beschlossen 2 Langener, sich auf den Weg zu machen nach Frankenthal zum Weihnachtsopen der 4 Auflage. In Frankenthal angekommen hatte man noch ein wenig Zeit, so dass man erstmal sich abklimatisierte, ohne Wein natürlich, denn die Arbeit stand ja noch an. Während meine Wenigkeit Tim im B-Turnier spielte und an 1 gesetzt war, spielte Matthias Kürschner im A-Turnier. Da er keine Elo hatte, an 56 gesetzt. 
 
Ich gewann meine Partie gegen einen Ludwigshafener Gegner relativ schwer, aber am Ende mit kleiner Technik. 
 
Matthias spielte mal wieder die Wunderwaffe und stellte sich mal hin ... der Gegner dachte, er spiele gegen eine 1800. Als er an die Tafel schaute, wurde er belehrt. Da beschloss auch der Gegner mit 204,0 sich einfach hinzustellen. Folgerichtig endete diese Partie remis.
 
Morgen geht es dann weiter; mal sehen, ob es morgen was wird mit einem Glaeschen.
 
(Tim Rothermel)
 

Zwei Teams der Dreieichschule Langen für die zweite Runde qualifiziert

Hallo zusammen,

nach heutigem Spiel in Bensheim haben wir folgende Plätze erreicht:
1. Dreieichschule Langen I                                mit 6 Mannschaftspunkten und 11 Brettpunkten
2. Dreieichschule Langen II                               mit 4 Mannschaftspunkten und 6,5 Brettpunkten
3. Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim    mit 1 Mannschaftspunkt und 3,5 Brettpunkten
4. Edith Stein Schule Darmstadt                        mit 1 Mannschaftspunkt und 3 Brettpunkten

Damit sind unsere beide Mannschaften weiter gekommen und spielen in Januar in der 2. Runde mit.
Eine ganz tolle Leistung!!!

Hiermit danken wir dem Lehrer Herr Klaar für die Leitung des Schach-AGs und unseren Schachvereinsjugendtrainern, Florian und Jan für die gute schachliche Vorbereitung! Auch dem Schachverein SK Langen danken wir für die Unterstutzung der Dreieichschule. :)

Viele Grüße
Gosia Buchholz

Folgende Spieler/innen kamen zum Einsatz (zum großen Teil Vereinsmitglieder)

Alexander Reinecke
Maja Buchholz
Simon Riegel
Merle Schmidt
Jeevan Palakalodil
David Hüller
Lukas Röder
Jonas Hoffmann

Frohe Weihnacht

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

wünscht der Schachklub Langen allen Mitgliedern und Freunden!

 

Jugend Grand Prix in Langen

Der Schachklub Langen - ein Dank hoier an Claudia Thomas - richtete ebenfalls ein Turnier der Jugend Grand Prix-Serie des Schachbezirks Starkenburg durch. 50 Teilnehmer kamen und füllten unser Spiellokal bis auf den letzten Platz

Bericht auf Bezirksseite

Tagessieger in der U 20 wurde Jannik Eurich, Gesamtsieger in dieser Altersklasse Florian Karl (beide SK Langen). In der Gesamtwertung Mädchen kam zudem Merle Schmidt auf Rang drei und bei den Jungs  U10 Henning Musch in der Gesamtwertung auf Platz 4. Daneben waren noch mehrere weitere Langener Jugendliche am Start und sammelten dabei teilweise erste Erfahrungen.