Hessischer 4er Pokal Runde 2

Nach unserem überzeugenden Sieg gegen das relativ schwache Marburg 2 ging es nun weiter gegen den sehr stark aufgestellten Frankfurter TV. Trotz dass unsere Gegner an jedem Brett min 100 DWZ Punkte überlagen waren, sind viele spannende Partien entstanden. Es wurde lange auf Augenhöhe gekämpft bevor an Brett 1 Erich Flach leider seinem Gegner IM Sven Telljohann, gegen den er Materialvorteil hatte, einem Turm schenkte und danach natürlich die Partie aufgab. Kurz danach remisierte Tobias Thomas an Brett 4. Damit war klar, dass wir Brett 2 und 3 gewinnen müssten, da jedes 2:2 durch die Berliner Wertung gegen uns entschieden würde. Und so musste es dann natürlich auch kommen... An Brett 2 verteidigte Ali Özdemir sehr solide sein Endspiel mit Läufer gegen Turm und remisierte dies sogar. Am Ende konnte Matthias Kürschner an Brett 3 seine schon sehr lange sehr interessante Partie sogar noch in einen Sieg verwerten. 

Am Ende eine sehr knappe Runde aber definitiv ein verdienter Sieg für den Frankfurter TV, aber auch eine sehr respektable Leistung von unserer Seite. 

(Tobias Thomas)

Langener Stadtmeisterschaft 2018 um den Sparkassen-Cup

Mit einem Blick auf die Endtabelle fällt einem sofort auf: das diesjährige Turnier war spannend. Es gab am Ende drei Spieler, die 6 aus 7 Punkten hatten und der Sieger IM Klaus Klundt konnte sich nur mit einem Buchholzpunkt vor der Konkurrenz absetzen. Platz 2 und 3 mussten am Ende sogar durch 2 Blitzpartien entschieden werden, welche dann GM Alexander Donchenko mit 2:0 für sich entscheiden konnte und sich so den zweiten Platz vor IM Mikhail Zaitsev sicherte. Mit 5 Titelträgern (2 GM, 2 IM, 1 FM) war das Turnier generell sehr stark besetzt und es kam zu vielen spannenden Partien. Aber natürlich gab es auch einige Überraschungen. Eine davon war erfreulicherweise aus Langener Sicht Reimund Ochmann, welcher sich erst in Runde 3 gegen FM Raphael Lagunow durchsetzen konnte und anschließend sogar noch einen vollen Punkt gegen GM Vladimir Epishin holte. Nach diesen 4 Runden sah es für ihn schon fast nach einem Turniersieg aus ;), am Ende wurde aber doch "nur" ein Ratingpreis. Auch Dr. Erich Flach konnte lange Zeit auf einen Treppchenplatz hoffen, bis er gegen IM Zaitsev eine ganz klar auf Gewinn stehende Partie regelrecht "wegwarf" und sogar noch verlor.

Trotz vieler hochklassiger und sehr spannender und auch knappen Partien sind alle Spieler am Ende doch fair geblieben und dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bedanken. 

Ein Dank an die Sparkasse Langen-Seligenstadt, die einen attraktiven Preisfonds und damit auch ein solch hochklassiges Turnier ermöglichte.

Den kompletten Endstand gibt es hier.

Die Fortschritstabelle gibt es hier

vlnr. FM Raphael Lagunow (Jugendpreis), GM Aleaxander Donchenko (Platz 2), Markus Hasenöhrl (Rating bis 1900), Reimund Ochmann (Schachklub Langen) - Ratingpreis bis 2100 , IM Klaus Klundt (Sieger), Im Mikhail Zaitsev, Wolfgang Ebert (Seniorenpreis)

(Tobias Thomas)

Hessischer 4er Pokal Runde 1

Da unser Freiplatzantrag für den Hessischen 4er Pokal angenommen wurde galt es nun zu beweisen dass die Mannschaft sich auch auf dem Hessischen Parkett durchsetzten kann. Unser erstes Spiel war diesen Sonntag gegen Marburg 2. Diese traten allerdings mit einer reinen Jugendmannschaft an, welche alle circa 1400 DWZ hatten und damit am ersten Brett 700 und selbst am letzten noch circa 500 Punkte unterlegen waren. Dementsprechend schnell waren auch alle Partien vorbei und Langen konnte sich erwartungsgemäß mit 4:0 durchsetzen. Die Siege wurden auch noch dadurch beschleunigt, dass die 4 Marburger das Spiel der deutschen Nationalmannschaft sehen wollten. Gespielt auf Langener Seite haben: Erich Flach, Matthias Kürschner, Rudi Burkhardt und Tobias Thomas. Unser nächster Kampf wird dann am 15.07. sein.

(Tobias Thomas)

Beide Langener dominieren 1. Nidderauer DWZ-Cup

Am Samstag, dem 16.06.2018, nahmen Florian Karl und Jan Buchholz am 1. Nidderauer DWZ-Cup teil. Alle Teilnehmer wurden in Vierergruppen eingeteilt, wobei die DWZ innerhalb einer Gruppe möglichst gleich sein sollten. Es wurden drei Runden gespielt zu 50 Minuten pP + 30 Sekunden pro Zug.
In Gruppe A spiegelten die DWZ nicht die Stärke des Teilnehmerfeldes, so dass Florian mit zwei Punkten sich noch in einer Stich-Blitzpartie durchsetzen musste, bevor er den Sieg in Gruppe A für sich reklamieren konnte. Jan siegte mit 2,5 Punkten in Gruppe E und kann deshalb einen DWZ-Zuwachs erwarten.

 
Jan und Florian: Sieger des 1. Nidderauer DWZ-Cups

(Harald Buchholz)

Hessische Mannschaftsmeisterschaft U20

erfolgreich: v.l.: Florian, Jannik, Netta, Ali, Jan und Jonas

In Biedenkopf waren wir anfänglich auf dem letzen Platz gesetzt, dennoch haben die Langener es auf den Fünften von Sieben geschafft.

Zudem gewann Jannik Eurich mit 7/7 und einem zufälligem Teampartner aus der U12 das Tandemturnier am Samstag.

 - Jonas Renk

Zwei Langenerinnen bei der DFMM

Leonore Poetsch und Maja Buchholz waren zudem im Einsatz für die Hessischen Teams bei der Deutschen Schach-Frauen-Mannschaftsmeisterschaft. Leonore spielte in der 1. Hessischen Mannschaft an den Brettern 4 bzw. 5. Sie erspielte drei Punkte in 5 Partien, was ein beachtenswertes Ergebnis ist. Erste Erfahrungen bei einem solch starken Turnier sammelte Maja in der 2. Hessischen Mannschaft am 7. Brett. Sie dürfte eine der Jüngsten, wenn nicht die jüngste Spielerin aller teilnehmenden Damenteams gewesen sein. Daher war es nicht verwunderlich, dass sie keine der drei Partien gewinnen konnte, auch wenn sie teilweise aussichtsreiche Stellungen hatte.

Langener Schachspielerinnen glänzen bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Vom 19. bis zum 26. Mai fanden die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften im Schach in Willingen statt. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte der Schachklub Langen dort vier Teilnehmerinnen in drei verschiedenen Altersklassen ins Rennen  schicken. Diese Konstellation dürfte auch bei anderen Vereinen extrem selten sein. Die vier Spielerinnen, die auch Stützen der Langener Mannschaft in der 2. Frauen-Bundesliga sind, hatten sich zuvor bei den Hessischen Jugend-Einzelmeisterschaften qualifiziert. Dies sind Leonore Poetsch und Katharina Reinecke in der Altersklasse (AK) U18, Helene Flach in der AK U16 und Maja Buchholz in der AK U12,

Die Langenerinnen gehörten nach den jeweiligen Setzlisten zwar nicht zu den absoluten Favoriten, hatten in den vergangenen Jahren aber das eine ums andere Mal gute Ergebnisse erzielt und wollten auch in diesem Jahr wieder vorne mitspielen. Erstmals dabei war die Jüngste des Quartetts, Maja Buchholz. Eine leichte Aufgabe war es allerdings angesichts der Konkurrentinnen nicht. Aber allein die Atmosphäre bei den Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften mit insgesamt etwa 500 Teilnehmer/innen ist schon etwas Besonderes. Viele Spieler/innen werden auch vor Ort von erfahrenen Trainern betreut und intensiv vor jeder Runde auf die nächsten Gegner vorbereitet, auch die Langenerinnen.

Starkenburger Jugendgrandprix

Am 26.5. fand die erste Runde des 3. Starkenburger Jugend-Grand-Prix 2018 in Darmstadt statt. Das Spiellokal war das Christophorushaus derEvangelischen Südostgemeinde in Darmstadt. Da dort genügend Platz vorhanden ist, konnten die Kinder in Ruhe und von den Eltern getrennt im Turniersaal spielen. Grade für die sehr jungen Teilnehmer war es toll, dass direkt gegenüber ein Spielplatz ist.

Der SK Langen war durch Merle, Jakob und Philipp Schmidt vertreten. Merle gewann in Ihrer Altersklasse als bestes Mädchen, Jakob holte mit 3,5 Punkten sein bisher bestes, jemals erreichtes Ergebnis bei einem Turnier und auch Philipp war mit 2,5 Punkten sehr zufrieden.

Wir freuen uns auf die nächsten Runden am Samstag, 25.08.2018 in Gernsheim, Samstag, 20.10.2018 in Babenhausen und am 1. oder 2. Adventswochenende bei uns in Langen.

Martin Schmidt 

20180526_151712_HDR.JPG

Erfolge beim 3. Gernsheimer Grundschulpokal

Am Sonntag, 6. Mai, haben 3 der jüngsten Vereinsmitglieder am 3. Gernsheimer Grundschulpokal erfolgreich teilgenommen. Gespielt wurden 7 Runden in einem gemeinsamen Turnier aller 31 Teilnehmer (inklusive Kindergartenkinder). Natürlich ließ bei den meisten jungen Teilnehmern die Konzentrationsfähigkeit im Laufe der Runden nach und so gab es insbesondere in den letzten Runden einige ungewöhnliche Partieverläufe zu bestaunen. Die Teilnehmer vom SK Langen schlugen sich trotzdem gut. Bei knappen Abständen belegten Neo Mielke und Moritz Panzer die Plätze 13 und 17, was in der Wertung der Erstklässler den 1. und 3. Platz bedeutete und somit konnte sich Neo bei seinem ersten externen Turnier gleich über einen Pokal freuen. Helene Panzer belegte in der Kindergarten-Wertung den 2. Platz und konnte dabei im direkten Duell sogar die spätere Siegerin der Kindergarten-Wertung bezwingen. Das Turnier war kindgerecht organisiert und ist auch für Turniereinsteiger sehr zu empfehlen. Vielleicht haben wir im nächsten Jahr dann noch mehr Teilnehmer vom SK Langen…

Einen Link zu den Ergebnissen mit ein paar Fotos gibt es auch (http://www.sk1980gernsheim.de/2018/05/06/3-grundschulpokal-2018/

(Moritz Mielke)

Ein erfolgreicher Tag für unsere U10 Mädchenmannschaft

Isalie Schilling, Jiya Palakalodil, Luise Frank und Annika Mosch (unseres jüngste Mädchenteam) spielten am Samstag, dem 21.04., beim HMWJ in Offenbach eifrig mit und sind Hessische Meisterinnen U10 geworden!!!

Gegen insgesamt 8 Mädchenteams galt es anzutreten, die fast alle älter waren. Die anfängliche Aufregung verflog jedoch schnell, nachdem die ersten Züge gemacht waren. Zwischen den Runden war durch das Team des VSG 1880 Offenbach für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Insgesamt ein schöner Schachtag in der Leibnizschule Offenbach.

In dem Bericht der Hessischen Jugend sind unsere Mädchen unter dem Link zu sehen.

Das Mädchenteam zusammen mit Maja Buchholz - und leuchtenden Vereins-T-Shirts

Vier Langener Mädels sind bei der Deutschen dabei

Sensationell - vier Langenerinnen sind vbei der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft in Willingen dabei: In der U 18 Leonore Poetsch und Katharina Reinecke, in der U16 Helene Flach und in der U12 erstmals Maja Buchholz!

Glückwunsch und viel Spass und Erfol dann in Willingen!!

 

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaften beendet

Die Langener Teilnehmer der Altersklassen U12-U18 v. l. n. r. Jonas Renk (U18), Maja Buchholz (Blitzmeisterin U12w), Helene Flach (Hessenmeisterin U16w und Dritte Blitz U16w), Katharina Reinecke (Hessenmeisterin und Blitzmeisterin U18w), Alexander Reinecke (U14) und Jannik Eurich (Vizemeister U18 Open). Es fehlen Florian Karl (U16) und Merle Schmidt (U12). Die weiteren Langener Teilnehmer Henning Musch sowie Benedikt und Moritz Panzer hatten ja vorher gespielt.

Alle Infos unter

Website HSJ

Vielleicht kommt ja noch ein Artikel eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin dazu.

Hessische Blitz-Jugend-Einzelmeisterschaften

In der Altersklasse U12 erreicht Maja Buchholz unter 51 Teilnehmer/innen den 9. Platz und war damt das besplatzierte Mädchen. Katharina Reinecke landete in der U18w auf dem ersten, Helene Flach in der U16w auf dem dritten Platz. Als Fünfter von 18 war Jonas Renk in der U18 gut platziert.

Unterkategorien