Zweite macht Aufstieg souverän klar; Dritte ist aus dem Aufstiegsrennen.

Die Zweite sicherte sich mit einem 7:1-Kantersieg gegen Rödermark/Eppertshausen 2 eine Runde vor Schluss die Meisterschaft in der Starkenburgliga und den Aufstieg in dei Landesklasse Süd. Vier Punkte und 13,5 Brettpunkte Vorsprung - das ist schon eine Aussage!

Peter König, als Zuschauer gekommen und - da ein Spieler fehlte - als siegreicher Spieler gelandet darf sich jetzt nicht nur König, sondern Meister König nennen. Frank Eurich, Reimund Ochmann, Mark Rupp und Florian Karl hießen die weiteren Sieger, Dr. Klaus Pourvoyeur gewann fast ohne jegliche Kraftanstrengung. Daneben holten Tom Cook und Franz Mann je einen halben Punkt.

Ihre letzten Aufstiegschancen vergab Langen 3 in der Bezirksklasse mit der unglücklichen 3,5:4,5-Niederlage bei Griesheim 4. Zu Siegen kamen Norbert Koch, Jannik Eurich und Dr. Michael Walz; Christian Mühlbach remisierte.

 

Pokalaus gegen Gernsheim

Beim Bezirkspokal gab es im Halbfinale das Aus gegen Gernsheim. Nur Tobias Thomas holte ein Remis.

Allerdings kann ein Freiplatzantrag für die Hessenebene gestellt werden.

Kinder- und Jugendschach-Tour in Darmstadt

Liebe Schachfreunde,

vom 12.-17.03. kommt der Essener GM Sebastian Siebrecht mit seiner Kinder- und Jugendschach-Tour ins Luisencenter in Darmstadt. Die Veranstaltungsreihe wird sowohl vom Deutschen Schachbund als auch vom Leiter der Deutschen Schulschachstiftung, Walter Rädler, empfohlen. Schwerpunkt bilden die Vormittagsveranstaltungen, zu denen sich Schulklassen und Kindergartengruppen anmelden können. Am frühen Nachmittag gibt es dann Simultanpartien. Es lohnt sich also auch für Kinder und Jugendliche, die schon aktiv Schach spielen, hin zu gehen. Infos gibt es auf der Homepage des Deutschen Schachbunds.

https://www.schachbund.de/news/grossmeister-auf-tour-kinder-foerdern-und-fordern.html

Viele Grüße
Gosia Buchholz

Günter Sachse geht nach Sachsen

Mit Freibier und anderen Freigetränken verabschiedet sich Günter Sachse in seine Heimat Leipzig. Eine schön gemeinsame Zeit geht zu Ende. Mit Schachsprüchen will er uns weiter versorgen. Danke und Grüße an Leipzig!

Gute Beteiligung beim Februarblitz

Immerhin 16,5 Spieler (vielleicht auch 16 3/4)  bestritten das Februar-Blitzturnier. Es siegte Thomas Schlapp, der nur gegen Matthias Kürschner verlor, vor Letzterem, der sich aber über einen 5-Euro-Gutschen freuen konnte, da er wusste, wer Yellow Submarine gesungen hat.

Unser Damen (Mädchen-)team vom Wochenende

Unser junges erfolgreiches Damenteam vom Wochenende von links Leonore Poetsch, Maja Buchholz, Florence Rollot, Anaelle Afraoui, Helene Flach und Johanna Ehmann.

Anaelle hatte ein etwas unglückliches Wchenende. Samstags gewann sie kampslos, sonntags verlor sie an Brett 1 knapp - immerhin gegen WGM Joanna Worek. Daher ein besonderes Dankeschön

Erste remisierte beim Tabellenletzten

Die Langener Erste trat bei ihrem Wettkampf beim Tabellenletzten der Verbandsliga Süd, Schachfreunde Frankfurt 1, nicht mit der Stammmannschaft an. Am Ende reichte es nur zu einem 4:4. Dr. Erich Flach, Robert Becker und Dr. Rolf Koopmann siegten, Dr. Willi Koschinski und Tim Rothermel remisierten. In den letzten beiden Runden muss noch der eine oder andere Punkt errungen werden, um sicher den Abstieg zu vermeiden.

Damen-/Mädchenteam macht den Klassenerhalt in der 2. Frauen-Bundesliga Süd souverän klar

Mit zwei Siegen in den beiden Schlussrunden schafften die Langener Damen/Mädchen souverän den Klassenerhalt in der 2. Frauen-Bundesliga Süd und sicherte sich Platz vier unter acht Teams. Wäre das Team immer vollständig angetreten, wäre eine bessere Platzierung möglich. Wäre das Team immer vollständig und meist in Bestbesetzung angetreten, wäre viel mehr möglich gewesen.

6. Runde

SK Langen 4 : 2 SF Wadgassen
2  Afraoui, Anaelle (2041) + : - (1972) Dietzen, Corinna  2
4  Poetsch, Leonore (1903) ½ : ½ (1925) Henschel, Anke  3
6  Rollot, Florence (1884) 1 : 0 (1927) Zimmer, Elke  4
9  Flach, Helene (1758) ½ : ½ (1829) Dellert, Lena  5
10  Ehmann, Johanna (1793) 1 : 0 (1694) Thiery, Jennifer  7
14  Buchholz, Maja (1267) 0 : 1 (1652) Ley, Janine  8

7. Runde

 
TSV Schott Mainz 2 : 4 SK Langen
1  WGM Worek, Joanna (2272) 1 : 0 (2041) Afraoui, Anaelle  2
2  WCM Leks, Maria (2130) - : + (1903) Poetsch, Leonore  4
6  Gerlach-Büdinger, Manuela (1896) - : + (1884) Rollot, Florence  6
9  Krasnopeyeva, Julia (1861) 0 : 1 (1758) Flach, Helene  9
12  Katte, Isabel (1854) ½ : ½ (1793) Ehmann, Johanna  10
14  Zemke, Christine (1603) ½ : ½ (1267) Buchholz, Maja  14

Schlusstabelle

  Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MP BP
1. FC Bayern München xxx 3 4 3 6 12 31½
2. SV Wolfbusch 3 xxx 5 3 5 5 10 28
3. SG Augsburg 2 1 xxx 5 3 5 4 9 23½
4. SK Langen 3 3 1 xxx 4 4 8 21
5. TSV Schott Mainz ½ 2 xxx 3 4 3 6 18½
6. SF Wadgassen 1 3 2 3 xxx 4 6 18
7. SK Gernsheim 0 1 1 2 xxx 3 3 13
8. TSV Forstenried ½ 2 3 2 3 xxx 2 14½