Halbfinale Vereinspokal

Im Halbfinale des Vereinspokals kommt es zu folgenden Begegnungen:

 

Jörg Berkes - Tobias Thomas

Franz Pfeifer - Udo Zelmer

Aufsteiger

Unser Mitglied Sven Judas ist mit seiner Mannschaft in die zweithöchste Schachklasse in Dänemerk aufgestiegen.

16 Teilnehmer beim Monatsblitz

Ein großes und spielstarkes Teilnehmerfeld war am Freitag beim Blitzturnier am Start. Mit 2,5 Minuspunkten siegten gemeinsam Matthias Kürschner und Matthias Walz vor den ebenfalls Punktgleichen Erich Flach und Attila Franz. Auf den Plätzen 5 und 6 folgten Günter Sachse und Jörg Berkes.

Die Tabelle wird noch eingestellt.

Remis in der letzten Runde der 2. Frauen-Bundesliga

Mit einem 3:3 gegen Schott Mainz in der letzten Runde der 2. Frauen-Bundesliga Süd verteidigten die Langenerinnen ihren dritten Platz unter acht Teams. Jasmin Breitwieser und Arinna Riegel kamen zu ganzen Punkten, Leonore Poetsch und Helene Flach erreichten jeweils ein Remis.

Das ungewisse "Abenteuer 2. Frauen-Bundesliga" zu wagen hat sich gelohnt!

 

Doppelkopfturnier beim Schachklub Langen

Der SK Langen lädt ein zum Doppelkopfturnier. Teilnehmen kann jeder, der die Grundregeln beherrscht.
Wann: Sonntag, 20.3.2016, 14:00 Uhr
Wo: Spiellokal des Schachklub Langen, Alte Bachschule
Anmeldung: freitags im Klub oder per Email an doppelkopf@sklangen.de
Preise:Kleine Preise werden vom Verein gestiftet.
Startgeld:wird nicht erhoben

Vorletzte Runde in der 2. Frauen-Bundesliga ging verloren

Unerwartet - zumindest unerwartet deutlich ging die vorletzte Runde in der 2. Frauen-Bundesliga Süd verloren: Langen unterlag 1:5 gegen Wadgassen/Differten. Nur Jasmin Breitwiser und Helene Flach konnten remisierten. Im Sonntagsspiel gegen Schott Mainz geht es darum, den dritten Platz zu behalten.

Jannik und Florian beim 1. Jugend-Grand-Prix in Oppenheim

Am 27. Februar fand das 1. Turnier des Rheinhessischen Jugend-Grand-Prix 2016 in Oppenheim statt. Mit ca. 100 Teilnehmern war das Turnier gut besucht. Es werden die Altersklassen U8, U10, U12, U14 und U18 abgedeckt. Zusätzlich gibt es ein ABC-Turnier für Anfänger ohne Turniererfahrung.

Aus Langen waren Jannik Eurich und Florian Karl mit von der Partie, die in der U14 auch gegeneinander antreten mussten. Diese Runde konnte Florian für sich entscheiden. Jannik errang mit 4 aus 7 den 7. Platz mit Medaille und Florian konnte mit 5 aus 7 den Pokal für den 3. Platz mit nach Hause nehmen.

Am 16. April 2016 findet der zweite Jugend-Grand-Prix statt.

Foto: Jannik (links) und Florian (rechts)

(Birgitta Karl)

Recht erfolgreicher Spieltag

Mit einem 5:3-Erfolg bei Schachfreunde Frankfurt 1 setzte die Erste ihre Siegesserie in der Verbandsliga Süd fort. Dr. Erich Flach, Dr. Willi Koschinski und Robert Becker kamen zu ganzen Punkten, während Frank Keim, Ali Özden Özdemir, Reimund Ochmann und Günter Sachse remisierten.

Die Zweite verlor in der Landesklasse Süd zu siebt nur knapp mit 3:5 gegen den Tabellenführer Frankfurt-West 1 - ein Mannschftsremis war im Bereich des Möglichen. So reichte es nur zu Siegen von Mark Rupp und Attila Franz  und zwei Unentschieden durch Rudi Burkhardt und Frank Eurich. Die allerletzten Zweifel am Klassenerhalt sollten in den beiden letzten Runden zu beseitigen sein, zumal dann acht Bretter besetzt sein werden.

Endlich mal fast in Bestbesetzung - und schon landet die Dritte einen 6:2-Erfolg beim Tabelllenzweiten der Bezirksklasse. Ein 8:0-Sieg für Langen war drin, weil zwei zumindest bessere Stellungen verloren wurden. An den drei ersten Brettern kamen Dinh Bao Duong nach seiner Klausurenpause, Dr. Michael Walz und Dr. Klaus Pourvoyeur jeweils zu Siegen, genauso wie die Jugendspieler Jonas Renk und Florian Karl, zudem Christian Mühlbach kampflos. Dennoch ist die Abstiegsgefahr noch nicht gebannt.

Die Vierte rückte in der gleichen Klasse mit einem Sieg bei TEC Darmstadt 2 auf den dritten Platz vor, nur durch zwei Brettpunkte vom zweiten Platz, der zum Aufstieg reicht, getrennt. Es gewannen Franz Mann, Rolf Plattner, Gregor Koch, Paul Schueller. Remis spielten Horst Mann, Norbert Koch und Udo Zelmer.

Eine knappe 3:4-Niederlage gab es für die Fünfte in der Kreisklasse B gegen Weiterstadt 2. Lediglich Michael Arnold gewann. Zu einem Remis kamen Martin Potreck, Kurt Michalzik, Jannik Eurich und Andreas Günther.

Die Sechste ist nach dem 4:1-Erfolg gegen Schachforum Darmstadt 7 weiter Tabellenführer der Kreisklasse D. Es siegten Simon Karl, Daniel MacManamon, Carlo Schmidt und Jan Buchholz. In jedem Fall kann der Mannschaft bereits zum Aufstieg in die Kreisklasse C gratuliert werden!

Die Siebte war spielfrei.

Geschwister Reinecke beim Pfalz-Open

Insgesamt fast 500 Teilnehmer starteten am Fastnachtswochenende beim Pfalz-Open in Neustadt an der Weinstraße. Das Ziel der DWZ-Verbesserung erreichten beide Geschwister.

Katharina Reinecke, mit 3 Punkten aus 9 Partien in der A-Gruppe verbesserte sich um 3 DWZ-Punkte.

Alexander Reinecke konnte in der B-Gruppe mit 3 Punkten aus 7 Partien eine DWZ-Verbesserung von 99 Punkten erreichen.