Frank Keim und Jonas Renk sind Schnellschach-Vereinsmeister

Beim letzten Turnier des diesjährigen Zyklus gab es wieder mal ein B-Turnier mit sech Teilnehmern (der Initiative von Friedel Herth sei Dank) sowie weitere 13 Teilnehmer im A-Turnier. Im A-Turnier setzte sich Thomas Schlapp im Endspurt dank der besseren Buchholzwertung gegen Reimund Ochmann durch. Im B-Turnier siegte erneut Jonas Renk (mit 4,5 aus 5).

Die Jahreswertung gewann Thomas Schlapp mit 27 (von 30 möglichen) Punkten. Vereinsmeister wurde Frank Keim, der auf 26 Punkte kam. Auf den nächsten Plätzen folgen Matthias Kürschner und Reimund Ochmann.

Im B-Turnier siegte in der Jahreswertung Jonas Renk vor Jannik Eurich und Michael Arnold,

Monats-Blitztunier

Leider nur acht Teilnehmer und - seit langer Zeit endlich mal wieder - mit Maja Buchholz eine Teilnehmerin. Das änderte aber nichts am Ergebnis: Thomas Schlapp gewann - mit 8 aus 8.

Nachgeholtes März-Blitzturnier am Freitag um 20.30 Uhr

Wir hoffen, dass trotz Ferienendphase sich wieder ein illustres und zahlreiches Feld findet, um die richtigen Felder für die Figiuren zu finden. Und einen 10- und einen 5-Euro-Gutschein gibt es auch zu gewinnen! Also bis morgen, liebe Gäste und Liebe Vereinsmitglieder!

Wir haben eine Titelträgerin im Verein

Seit kurzem hat unser Verein eine offizielle Titelträgerin. Anaëlle Afraoui, Spielerin unserer Damenmannschaft in der 2. Bundesliga, wurde kürzlich der WFM-Titel von der FIDE verliehen. Wir gratulieren!

Grenke Chess Open

Beim Grenke Chess Open sind im A-Turnier auch Matthias Kürschner und Leonore Poetsch am Start. Nach drei Runden hat Matthias einen, Leonore einen halben Punkt. Aus unserem aktuellen Damenteam spielen auch Annelen Carow, Arinna Riegel und Johanna Ehmann mit.

Grenke Chess Open

Ohne es durchgeprüft zu haben,m vermute ich, niemand aus Langen im B- oder C-Turnier dabei ist. Korrekturhinweise gerne.

Drei Langener Mädels an der Spitze der weiblichen Altersklassen

und auch die anderen sind bei den Hessischen Jugend-Einzelmeisterschaften gut unterwegs.

Katharina Reinecke in der U18w, Helene Flach in der U16w und Maja Buchholz in der U12 in der Gesamtwertung auf einem hervorragenden zweiten Platz und zugleich bestes Mädchen.

Nah an einem Treppchenplatz ist Jannik Eurch als Vierter im U18-Open. Jonas Renk liegt in der U18 nur einen Platz weiter hinten, hat aber mit Marian Can Nothnagel morgen einen Gegner mit 2270 DWZ. Weiterhin bei 50% liegen Florian Karl in der U16 und Alexander Reinecke in der U14. Bei Merle Schmidt in der U12 fehlt nur ein halber Punkt an 50%.

Weiter so!

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaft - Langener(innen) gut im Rennen

In der U 18w führt Katharina Reinecke mit 4 aus 4, n der U 16w, die gemeinsam gespielt wird, liegt Helene Flach bei 3 Punkten. In der nächsten Runde steht das Vereinsduell an.

Mit 4 aus 4 führt Jannik Eurich das U 18-Open an. Mit 3 aus 4 liegt Jonas Renk momentan auf einem hervorragenden vierten Platz - sogar vor FM Vinzent Spitzl. In der U 16 weist Florian Karl mit 2 aus 4 50% auf, genau so wie Alexander Reinecke in der U 14.

Im zahlemäßig starken U 12er-Feld (68 Teilnehmer/innen) liegt Maja Bucholz punktgleich mit dem Führenden mit 3,5 aus 4 auf Platz 7. In der gleichen Altersklasse hat Merle Schmidt zwei Punkte erzielt.

Also durchweg mehr als achtbare Ergebnisse.

 

Zwei Überraschungen in Alzenau

Am Samstag, dem 24.03.2018 fand in Alzenau ein Jugendrapid statt, bei dem viel Schach trainiert, aber auch Freunde getroffen wurden. Diese Möglichkeit, noch vor den hessischen Einzelmeisterschaften zu üben, haben die zwei Spieler Maja und Florian genutzt. Gespielt wurde Schnellschach mit 20 Min. Bedenkzeit.

In der Altersklasse U16 mit sogar 20 Spielern spielte Florian, an Platz 5 gesetzt, überraschend gut. Er gewann locker gegen Spieler mit über 1700 DWZ und remisierte gegen Spieler mit fast 1900 DWZ. Dafür wurde Florian mit dem sehr guten 4. Platz belohnt.
Maja spielte mit 33 weiteren Kindern in der Altersklasse U12. Am Ende ergatterte sie sogar den 3. Treppchenplatz mit 5 von 7 Punkten. Als Belohnung durfte sie ein Pokal und ein Schachbuch mit nach Hause nehmen.

(Gosia Buchholz)

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaft - die Ersten sind gegangen, die nächsten gekommen

Das U 10-Turnier ist zu Ende, und die drei Langener wieder zu Hause. Henning Musch kam auf 3,5 und damit 50% der möglichen Punkte. Einen halben Punkt mehr erzielte Benedikt Panzer, sein Bruder Moritz 2,5 Punkte. Beim Blitz kam Benedikt Panzer sogar unter 41 Teilnehmern unter die TOP Ten auf Rang 9.

Während Maja Buchholz in der ersten Runde der U 12 gewann, verlor Merle Schmidt in der gleichen Altersklasse. Einen Paukenschlag ließ Alexander Reinecke in der U 14 ertönen. Er bezwang mit Schwarz den an Nummer 1 Gesetzten Adam Baranyai-Molnar  (DWZ 1821).

Florian Karl musste in der U 16 gegen den an fünf Gesetzten eine Niederlage hinnehmen. Dagegen siegte Jonas Renk in der U 18 mit Schwarz gegen den an sieben Gesetzten. Im U18-Open startete Jannik Eurch ebenfalls mit einem Schwarzsieg. Katharina Reinecke und Helee Flach siegten in der U14-18w.