Ein Hinweis von Han-Dieter Post in seinem Newsletter

"Die einen sagen so, die anderen so. Alles egal, ich mache jedenfalls mit! Am kommenden Montag findet in Bad Soden im Chess Tigers Training Center die 8. Auflage der Offenen Frankfurter Stadtmeisterschaft im Chess960 statt.

Und wer denen glaubt, die das selbst noch nie gespielt haben, aber genau wissen, "dass das nix taugt", na, der bleibt zu Hause und schaut Inspector Barnaby in der xten Wiederholung auf ZDFneo. Da kennt man auch in der Eröffnung alles noch aus den vorherigen Sendungen und kennt sich einfach besser aus.

Und wer wissen will, wie Spinat wirklich schmeckt, und auch Hunger hat, der probiert ihn einfach. Nur Mut, Popeye!
--> http://fcs.chess-open.net"

Ein externer Kommentar aus dem Postillon

"Wenn wir bald wieder eine Leitkultur bekommen, dann hat es ein Ende mit diesen Asylsportarten aus Indien oder Persien. Steinwerfen und Winterschwimmen ist germanisch."

Persönlicher Kommentar: Ich lasse mir meine Asylsportart nicht nehmen. Und Nur in Finnland ist Finnland Inland.

(Jörg Berkes)

20 Teilnehmer, ein spielstarkes Feld, ein Gast

und es siegte Thomas Schlapp und erhielt den 10 Euro-Gutschein. So fasse ich vom Hörensagen den Blitzabend zusammen. Wer wie den 5-Euro--Gutschein erhielt, weiß ich nicht - Hinweise nehme ich entgegen.

Die Blitz-Vereinsmeisterschaft wird wohl bis zum Ende spannend bleiben.

(Jörg Berkes)

Lieber Schach oder lieber Skat, lieber Paul?

Unser Paul Schüller spielt beides gern - aber an diesem Wochenende am Gernsten Skat. Und so war er am Ende unter 12 Teilnehmern nicht nur Platz 1 auf der Skala "Ältester Spieler", sondern auch auf der Skala "Bester Spieler", vor "Jungspund" Mark Rupp.

Thomas Müller-Ali, wie jedes Jahr souveräner Organisator,  überreicht ihm als Preis einen Langener Einkaufsgutschein über 10 Euro. Paul - nächstes Jahr Titel verteidigen - das ist vor dir (nach meiner Erinnerung) noch niemand gelungen.

Näheres über unsere drei Französinnen

Dass wir drei neue Mitglieder aus Frankreich haben, die in der Damenmannschaft eine scharfe Klinge führen, ist unseren Lesern mittlerweile bekannt. Zwei davon waren am letzten Wochenende hier, Anaëlle Afraoui und Florence Rollot. Die Dritte im Bunde ist Lara Hernandez, die diesmal nicht für uns spielen konnte, weil wir nur 6 Spielerinnen einsetzen konnten. An dieser Stelle aber auch schon mal ein dickes "Herzlich willkommen!".

Für alle Schachspieler ist sicher folgende Nachricht interessant: Die FFE (Féderation française d' Échecs) veröffentlicht auf ihrer Website monatlich eine Datei mit einer Publikation "eem" (échec et mat), die ungefähr unserer Zeitschrift "Jugendschach" entspricht. Dort finden sich viele Übungen mit unterschiedlichem Anspruch, von "Bauer" bis "Dame". Und das kostenlos! Französischkenntnisse sind hilfreich, aber falls nicht vorhanden, umso besser. Desto mehr lernt man.

Hin und wieder sind Portraits von Spielern oder Spielerinnen auf der Titelseite, und "unsere drei" wurden auch schon verewigt. Hier die Links zu den entsprechenden Ausgaben:
http://www.echecs.asso.fr/EemJunior/EemJunior77.pdf
http://www.echecs.asso.fr/EemJunior/EemJunior94.pdf
http://www.echecs.asso.fr/EemJunior/EemJunior99.pdf

Alle Ausgaben erreicht man über http://www.echecs.asso.fr/Revues.aspx - etwas scrollen, die "eem" sind weiter unten. Wer alle Aufgaben in allen Ausgaben löst, dürfte sich in den nächsten Monaten nicht über Mangel an Beschäftigung beklagen.

(Dr. Gero Poetsch)

Offenes Vereinsturnier Schachclub Heusenstamm ab 23.10.

Liebe Mitglieder und Freunde

Auf vielfachen Wunsch wollen wir in diesem Jahr wieder ein offenes Vereinsturnier mit verkürzter Bedenkzeit veranstalten. Gespielt wird ein Rundenturnier in zwei Gruppen. Die erste Gruppe (DWZ unter 1700)
spielt jeden Montag um 17 Uhr. Erster Preis ist € 50,-- Zweiter Preis € 30,-- und dritter Preis € 20,--
Die zweite Gruppe (DWZ über 1700) spielt jeden Montag um 18.30 Uhr. Hier beträgt bei genügender Beteiligung der erste Preis € 250,--, der zweite Preis € 150,-- und der dritte Preis € 50,-- Das Turnier beginnt am Montag nach den Herbstferien am 23. Oktober 2017 um 17 Uhr bzw 18.30 Uhr in unserem Schachclub in der Eisenbahnstraße 11

Wer mitmacht und das Turnier zu Ende spielt, bekommt auch Sonderkonditionen für die Teilnahme am diesjährigen Sparkassenturnier in Martinsee.

Bitte bei mail@schachclub-heusenstamm.de anmelden.

Schachclub Heusenstamm

Rudolf Benninger, Stefan Solonar