Niederlage in der 2. Frauen-Bundesliga Süd

In der dritten Runde der 2. Frauen-Bundesliga Süd verlor Langen knapp mit 2,5:3,5 gegen Gernsheim. Das war allerdings nicht unbedingt verwunderlich, denn Langen konnte nur 4 von 6 Spieleinnen ans Brett bringen - in starkem Maße wegen paralleler Mannschaftskämpfe der Heimvereine der Gastspielerinnen. Drei Langener Eigengewächse waren für die 2,5 Punkte zuständig: Katharina Reinecke und Maja Buchholz mit Siegen und Helene Flach mit einem Remis.

Wenn in den nächsten Wettkämpfen wieder alle Bretter besetzt werden können, werden die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt noch eingefahren werden.

Artikel auf Gernsheimer Website

Langen als Ditter und Gernsheim als Sechster weisen jeweils 3:3 Punkte auf.

Weihnachtsfeiern beim Schachklub Langen

Ab 17 Uhr war die Jugend mit dem Feiern dran, wie immer liebevoll vorbereitet von Claudia Thomas. Dafür gab es von den Eltern auch ein kleines Geschenk. 32 Päckchen für Anwesende und 2 Päckchen für Geschwisterkinder, die bei der Hess. U8-Meisterschaft teilnehmen, wurden verteilt. Daneben gab es Päckchen für die im Jugendbereich Aktiven, insbesondere das jugendliche Trainerteam. Für Essen und Trinken war auch gesorgt.

Das galt auch für den Erwachsenenspielabend, bei dem mancher Becher des begehrten Glühweins und manche Worscht verzehrt wurden. Achja, Schach wurde auch gespielt, und zwar Kartenschach, bei dem 2x pro Partie die Spielregeln durch eine gezogene Karte modifiziert wurden. Dafür begeisterten sich 20 Langener - und alle warteten auf die Karte "Das Brett wird gedreht.", die dann auch irgendwann kam und Partieergebnisse meist  quasi auf den Kopf stellte. Am besten mit Schach und mit Karten umgehen konnnten Dr. Erich Flach und Fran Keim, die punktgleich auf den Plätzen 1 und 2 landeten.

Thomas gegen Thomas

Das ist die Stellung aus dem Wettkampf Breuberg 1 - Langen 2 am Spitzenbrett, Thomas Cook mit Weiß gegen Thomas Leiter mit Schwarz.

Nach dem gespielten 27. Lb5 steht Weiß deutlich auf Gewinn. 27...., axLb5 28. Sxb5, De7 - das ist der Partieverlauf. Und nun würde 29. Lc5 den Sack endgültig zumachen. Die Partie ging jedoch wie folgt weiter: 29. Sc7+, Kf8 30. Dd2 (Damentausch würde angesichts der starken Freibauern wohl auch gewinnen). So verlor Weiß am Ende sogar noch. What a pity!

Bericht zum Spieltag von Heinz Wolk

Starkenburger Teams zeigen ihre Stärke

Mit starken Auftritten warteten die Starkenburger Teams in den Hessischen Schachligen am vergangenen Wochenende auf. In der Hessenliga katapultierte sich der Vorjahresmeister Griesheim II mit einem klaren 6 : 2 Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht Gießen an die Tabellenspitze. Die als einzige Mannschaft noch verlustpunktfreie Reserve des Zweitbundesligisten profitierte dabei von der Niederlage von Kassel II, das im Spitzenspiel gegen Dettingen klar mit 2,5:5:5 den Kürzeren zog.

In der Verbandsliga Süd wahrte SF Darmstadt durch einen 5:3 Erfolg im Starkenburger Derby gegen Langen seine Aufstiegshoffnungen und liegt nur durch einen Brettpunkt getrennt hinter Hofheim II und Eppstein auf Platz 3. Ladja Roßdorf brachte von seinem Gastspiel beim Schlusslicht Dotzheim I einen Punkt mit. Ob das nun ein Punktverlust war oder ein Punktgewinn, wird sich erst im Laufe der weiteren Saison zeigen. Nach drei Unentschieden und einem Sieg rangieren die Roßdörfer  mit einem positiven Punktesaldo in der Tabellenmitte, knapp gefolgt von Langen, das trotz der Niederlage gegen Darmstadt immer noch ein ausgeglichenes Punktkonto vorweisen kann.

Erste verliert gegen Schachforum Darmstadt 1

Nach der zweiten Niederlage in Folge geht der Blick der Langener Ersten in der Verbandsliga Süd vorerst nicht mehr nach oben. Im Spiel gegen Schachforum Darmstadt 1 waren  Siege von Robert Becker und Rudi Burkhardt sowie Remisen von Ali Özden Özdemir und Dr. Rolf Koopmann zu wenig. Das Team liegt nunmehr mit ausgeglichenem Punktekonto im hinteren Mittelfeld, allerdings auch nur zwei Punte hinter dem Tabellenführer Hofheim 2.

Verbandsrundenspieltag bisher sehr erfolgreich

Die Mannschaften 2 bis 6 gewannen, mit Ausnahme der Vierten, die remisierte.

In der Starkenburgliga kam die Zweite erneut zu einem klaren 5,5:2,5-Sieg und verteidigte die Tabellenspitze. Die beiden einen Punkt dahinter liegenden Mannschaften gewannen allerdings auch. Ganze Punkte holten Tim Rothermel, Mark Rupp, Tobias Thomas und Andreas Schmidt. Ein Unentschieden erzielten Tom Cook, Frank Eurich und Attila Franz.

Trotz Ersatzgestellung sicherte sich die 3. Mannschaft in der Bezirksklasse einen knappen 4,5:3,5-Sieg gegen das Tabellenschlusslicht SC Münster 1. Die Jugendspieler Jonas Renk und Jannik Eurich sowie Dr. Michael Walz bezwangen ihre Gegner, während Christian Mühlbach, Norbert Koch und Dr. Nobert Riegel die Punkte mit ihren Gegnern teilten. Die Mannschaft liegt nunmehr auf Platz 4, nur einen Punkt hinter Aufstiegsplatz 2.

Die Lagener Vierte kam in der Kreisklasse B nicht über ein 3,5:3,5 bei Rödermark/Eppertshausen 3 hinaus. Siegreich waren an den Brettern 1 und 3 Franz Mann und Udo Zelmer. Ein Remis erzielten Martin Potreck, Rainer Sallwey und Maja Buchholz. Die Mannschaft belegt Platz 3, zwei Punkte hinter den beiden Führenden.

Langen 5 verteidigte mit einem 4:1 gegen Rödermark/Eppertshausen 4 die Tabellenspitze in der Kreisklasse D in der vorletzten Partie dieser Saison. Selbst bei einer Niederlage kann die Mannschaft nur auf Platz 2 zurückfallen, der ebenfalls zum Aufstieg berechtigt. Carlo Schmidt, Merle Schmidt, Niklas Manoutchehri und Dr. Martin Schmidt kampflos in seinem ersten "Einsatz" sammelten die Punkte für die Langener Fünfte.

Zu ihrem ersten Sieg in der D-Klasse kam die Langener Sechste. Sie bezwang Schachforum Darmstadt 8 mit 3,5:1,5 und kletterte auf den vorletzten Platz. Jan Buchholz, Moritz Ballay und Henning Musch mit Siegen sowie Simon Riegel mit einem Remis brachten Langen auf die Siegerstraße.

Heusenstammer Sparkassen-Open - ein kurzes Fazit

Ein sehr schönes, teilnehmerzahlen und spielstärkemäßig sehr gut besetztes und sehr gut organisiertes Turnier - das war das Heusenstammer Sparkassen-Open, und das wird es auch für mich und wahrscheinlich noch mehr Langener Teilnehmer/innen als in diesem Jahr in 2018 sein. Man trifft alte Bekannte - in der ersten Runde sah ich nach geschätzt 30 Jahren Giampiero Adocchio wieder und auch die Partie war eine Freude - abgesehen vom Schluss. Nicht alle Langener erreichten ihre sportlichen Ziele, die Langenerinnen dagegen - wenn man DWZ-Verbesserungen zum Maßstab nimmt - schon. Besonders zufrieden sein durfte Maja Buchholz, die mit 4 aus 5 insgesamt den 6. Platz im Jugend-Open belegte, damit den Sonderpreis für das beste Mädchen gewann und auch Dritte in der U 12 war.

So viel in aller Kürze, jemand anderes will auch noch etwas über das Turnier schreiben.

(Jörg Berkes)

Heusenstamm- Open - der heutige Tag war etwas erfolgreicher

Nach vier ordentlichen bis extrem ordentlichen Stellungen - und dennoc null Punkten - hat esbei mir in der 5. Runde endlich mit einem Sieg geklappt. Im 20. Zu wurde der erste Stein der Partie geschlagen, im 24. Zug gab er auf.

Erich konnte heute zwei Unentschieden erzielen, u. a. gegen einen FM und steht mit 3 aus 5 ordentlich da.

Katharina Reinecke steht bei 2 aus 4, Tobias und Tim bei 2 aus 5, Rainer hat einen Zähler.

In der Jugend liegt Maja Buchholz bei 2 aus 3, Merle Schmidt bei 1 aus 3.

(Jörg Berkes)

Heusenstamm- Open - der heutige Tag war etwas erfolgreicher

Nach vier ordentlichen bis extrem ordentlichen Stellungen - und dennoc null Punkten - hat esbei mir in der 5. Runde endlich mit einem Sieg geklappt. Im 20. Zu wurde der erste Stein der Partie geschlagen, im 24. Zug gab er auf.

Erich konnte heute zwei Unentschieden erzielen, u. a. gegen einen FM und steht mit 3 aus 5 ordentlich da.

Katharina Reinecke steht bei 2 aus 4, Tobias und Tim bei 2 aus 5, Rainer hat einen Zähler.

In der Jugend liegt Maja Buchholz bei 2 aus 3, Merle Schmidt bei 1 aus 3.

(Jörg Berkes)

Heusenstamm zweiter Tag - im Telegrammstil

Erich konnte gegen GM Lew Gutman gewinnen - das darf man als Sensation bezeichnen. Ansonsten sieht es noch nicht besonders gut aus. Ich stehe trotz sehr ordentlicher Partien noch bei O Punkten. Heute sind mit Maja Buchholz und Merle Schmidt die Jugendlichen im Jugend-Open eingestiegen.