Budapest Open Tag 2 und 3

Vorweg muss ich eine meiner Aussagen aus dem ersten Artikel korrigieren, denn die Website bietet sehr wohl, sogar sehr schnell Auskunft zu den Paarungen (http://tournament.sarkanydse.hu/index.php/jatekosok-open).

Meinerseits lief der 2. und 3. Turniertag alles andere als optimal und ich musste 2 Niederlagen einstecken. In der 2. Runde ließ ich mich in der Eröffnung überraschen und geriet schnell in die verteidigende Rolle. Über lange Strecken der Partie spielte ich zu statisch und ließ meinen Gegner zu viel Freiraum anstatt gewisse Risiken einzugehen um selber wieder das Ruder zu übernehmen. So konnte ich es zwar lange hinauszögern aber nicht abwenden und verlor die 2. Runde. Die 3. Runde war lange ausgeglichen doch im Mittelspiel wollte ich zu viel und so konnte mein Gegner leichte Vorteile mit ins Endspiel nehmen, welches er nach einem groben Fehler meinerseits allerdings geschenkt bekam.
Für Jürgen liefen Runde 2 und 3 wesentlich besser und er startet nun mit 2,5 aus 3 in die 4. Runde. In Runde 2 konnte Jürgen einen schnellen Sieg einfahren doch in der 3. Runde reichte es leider für nicht mehr als einen halben Punkt.

Ich hoffe mal, dass Jürgen seinen durchaus positiven Kurs weiter fortsetzten kann und ich mich mal von meiner Verlustserie erhole.

Schöne Grüße aus der ungarischen Hauptstadt

Tobias Thomas

Budapest Open Tag 1

Wie einige schon mitbekommen haben spiele ich dieses Jahr das 6. Budapester Open zusammen mit Jürgen Brustkern. Parallel zu dem 9 rundigen Open ist es auch möglich Normen zu erspielen in einem separaten IM- und einem separaten GM-Turnier.
Jürgen Brustkern als 2. im Open gesetzt hatte die erste Runde kampflos gewonnen. Ich hatte mit dem an 4 gesetzten (Elo fast 2200) einen harten Gegner für die erste Runde. Zu meinem Glück kannte er sich in der Eröffnung nicht perfekt aus und so kam ich in leichte Vorteile. Nachdem er einen groben Fehler meinerseits nicht ausnutzte konnte ich immer mehr die Initiative ergreifen. Als er die Stellung wieder unter Kontrolle zu bekommen schien entschied ich mich für ein Figurenopfer welches er, wie sich in der Analyse herausstellte, klugerweise nicht annahm. Dieses Manöver sicherte mir allerdings die Initiative und einen starken Angriff welchen er nicht überlebte.

So entschied ich mich in dieser Situation für 16. Sf5 woraufhin er nach 16... gxf5 und 17.exf5 aus Angst vor 18.f6 die Figur mit 17...Lxf5 wieder zurückgab.

Leider gibt es auf der offiziellen Seite des Turniers (http://tournament.sarkanydse.hu) keine aktuellen Informationen zum diesjährigen Turnier.
Daher werde ich versuchen zumindest alle paar Tage ein kleines Update für alle Interessierten zu schreiben.

Nun werde ich den restlichen Partiefreien Tag in der ungarischen Hauptstadt an dem Nationalfeiertag genießen.

 

Tobias Thomas

nicht so viel los am ersten Ferientag

Schon am ersten Tag der hessischen Schulferien war nicht mehr so viel am Spielabend los. Trotzdem fanden sich noch einige Leute zum Schachspielen und auch ein paar Runden Schach-960 wurde mit dem einzigen Gast des Abends (Christian Holschke) gespielt.

Trotz geringer Teilnehmer in den Ferien wird es natürlich jeden Freitag die Möglichkeit geben zumindest ein paar Runden Schach zu spielen und bei so wenig Leute für jeden auch mal die Möglichkeit ein Turnier zu gewinnen.

Ergebnis SparkassenCup 2016

41 Teilnehmer gab es trotz dem Spiel der deutschen Nationalelf (welches aufgrund der verkürzten Bedenkzeit niemand verpasst hat) bei unserer diesjährigen Stadtmeisterschaft. Mit souveränen 6 aus 7 und keinem einzigen verlorenem Spiel setzte sich am Ende Patrick Chandler durch. Herzlichen Glückwunsch! Mindestens genauso erwähnenswert ist die Leistung des zweitplatzierten Jon Englert welcher mit 12 Jahren schon mit den Meistern mithalten konnte (und sogar den einzigen IM des Turniers besiegte) und mit sehr starken 5,5 aus 7 Punkten den 2. Platz belegen konnte.

Mark Rupp (im schwarzen T-Shirt) gratuliert (nach der Reihenfolge der Platzierungen) Patrick Chandler, Jon Englert, Leonid Kunin, Sebastian Brao Lutz, IM Bogdan Grabarczyk sowie den gemeinsamen Jugendsiegern Annmarie Mütsch und Elija Everett.

hans

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Chandler, Patrick   2014   SC Nied GER 5 2 0 6.0 28.5 23.50
2. Englert,Jon   1820   TV-Großostheim GER 5 1 1 5.5 32.0 24.50
3. Kunin,Leonid   2188   SC Ladja Roßdor RUS 5 1 1 5.5 28.5 21.00
4. Bravo Lutz,Sebast   2196   SC Gelnhausen GER 5 0 2 5.0 30.0 19.00
5. Grabarczyk,Bogdan IM 2389   SV Griesheim POL 5 0 2 5.0 29.5 18.00
6. Hahn,Florian   2121   SC Herborn GER 5 0 2 5.0 24.0 14.00
7. Kreiling,Carsten   2030   SVG Eppstein GER 4 1 2 4.5 30.5 18.00
8. Mütsch,Annmarie   2048 W SC Eppingen GER 3 3 1 4.5 30.0 17.25
9. Ochmann,Reimund   1929   SK Langen GER 4 1 2 4.5 27.5 16.25
10. Everett,Elijah   1908   SF Schöneck GER 4 1 2 4.5 27.0 15.00
11. Flach,Erich,Dr.   2039   SK Langen GER 4 1 2 4.5 26.5 15.00
12. Walz,Michael,Dr.   1770   SK Langen GER 4 1 2 4.5 24.5 13.75
13. Cook,Thomas G   1936   SK Langen USA 3 3 1 4.5 20.5 11.50
14. Berkes,Alexander   1821   SK Langen GER 3 2 2 4.0 30.0 15.00
15. Schlapp,Thomas   2103   SG Kaiserslaute GER 2 4 1 4.0 26.5 14.00
16. Schlesinger,Omri   2139   SF Frankfurt GER 4 0 3 4.0 26.5 13.50
17. Fedler,Robert   1512   Frankfurter TV GER 4 0 3 4.0 24.5 12.00
18. Özdemir,Ali Özden   1903   SK Langen GER 3 1 3 3.5 29.0 13.25
19. Günther,Andreas   1896   SG Wächtersbach GER 2 3 2 3.5 28.0 12.75
20. Krychevskiy,Dmytr   1692   USC Magdeburg GER 3 1 3 3.5 25.5 9.75
21. Miodrag,Memic   1852   SV Mainz-Mombac GER 3 1 3 3.5 23.5 9.75
22. Kopotilow,Johanne   1700   SK Langen GER 2 3 2 3.5 22.0 9.00
23. Berkes,Jörg,Dr.   1807   SK Langen GER 3 1 3 3.5 22.0 7.75
24. Peteani,Damien   1585   SV Groß-Gerau GER 3 1 3 3.5 20.5 8.75
25. Kropp,Volker   1908   SV Mainz-Mombac GER 1 4 2 3.0 29.5 12.25
26. Arnold,Michael   1531   SK Langen GER 2 2 3 3.0 25.0 8.75
27. Fröhlich-Dill,Ast   1717 W SV Hofheim GER 3 0 4 3.0 24.0 8.00
28. Nickel,Jonas   1726   SG Wächtersbach GER 3 0 4 3.0 24.0 7.00
29. Neitzert,Volker,D   1751   Schachforum Dar GER 1 4 2 3.0 22.5 8.50
30. Münstermann,Matth   1560   SK Langen GER 3 0 4 3.0 17.5 4.50
31. Björknes,Uwe   1793     GER 2 1 4 2.5 21.0 5.00
32. Mann,Franz   1792   SK Langen GER 2 1 4 2.5 20.5 4.25
33. Weber,Peter   1456   SC Weiterstadt GER 2 1 4 2.5 19.5 4.75
34. Frohn,Peter         GER 2 0 5 2.0 27.0 5.50
35. Lesche,Sven   1371   Schachforum Dar GER 1 2 4 2.0 24.0 6.75
36. Petreski,Gligur   1803   SV Mainz-Mombac GER 2 0 5 2.0 21.0 4.50
37. Reinhold,Günther,   1756   Frankfurter TV GER 2 0 5 2.0 19.5 2.50
38. Mersinger,Ralf   1708   SC Bergen-Enkhe GER 2 0 5 2.0 17.5 3.00
39. Tojcic,Josip   1704   Frankfurter TV GER 1 1 5 1.5 18.0 2.50
40. Mainka,Walter   1601   SG Wächtersbach GER 0 2 5 1.0 20.0 2.00
41. Effenberger,Luke   1373 * SG Schaafheim GER 1 0 2 1.0 12.0 3.50

Simon Karl 5. Platz bei den Hofheimer Jugendopen

Leider musste Simon aufgrund von Krankheit seiner Mitstreiter aus Langen alleine zum Jugendturnier nach Hofheim fahren.

In der U12 auf Platz 3 gesetzt, erreichte er mit 6 aus 9 einen ordentlichen 5. Platz von 26 Teilnehmern. Für viele entsprach der Setzlistenplatz nicht dem Endergebnis. Es gab Ausreißer nach oben und nach unten. Simon konnte parallel seine Kontakte von der Deutschen Meisterschaft wieder aufleben lassen.

(Birgitta Karl)

Dünsbergpokal 2016 - Sieg für Simon Karl

Das Starterfeld des sehr gut besuchten Dünsbergpokal der Biebertaler Schachfreunde in den Altersklassen U8 bis U25 wurde durch Helene Flach, Florian Karl und Simon Karl ergänzt.

Helene spielte im gemischten U18 und U25 Turnier 5 Runden mit je 30 Minuten Bedenkzeit und erreichte mit 3 aus 5 einen guten 6. Platz.

Florian konnte sich in dem sehr gut besetzten Starterfeld der U14 aus den ausgetragenen 7 Runden nur 50 % erspielen, wobei er gegen den späteren Sieger ein Remis holte. In der Endabrechnung hieß es der 10. Platz.

Simon ist an diesem Tag seiner Favoritenrolle in dem Turnier der U12 gerecht geworden. Nach einem ärgerlichen Verlust in Runde 2 hat er sich keinen weiteren Punkt mehr abnehmen lassen, so dass er mit 6 aus 7 den 1. Platz erreichte.

(Birgitta Karl)

Gernsheimer Pfingstjugendopen

Auch das diesjährige Pfingstjugendopen geht wieder einmal vorbei und die 9 Langener Teilnehmer gehen zufrieden und glücklich, teils wegen der Leistung und teils wegen des wie immer sehr schönen Turniers nach Hause.
Die 4 Langener Teilnehmer im A-Open erspielten alle gute Punkte und Ali Özdemir konnte am Ende sogar mit 5 aus 7 Punkten den Preis für den besten Spieler unter 18 Jahren gewinnen. 
Die anderen Ergebnisse im A-Open: Tobias Thomas 4,5 aus 7, Jonas Renk 3 aus 7 und Alexander Reinecke 1 aus 5 (spielte nur Samstag und Sonntag).
Auch im B-Open sammelten 5 Langener größtenteils ihre ersten Erfahrungen und so lauten die Ergebnisse für die kleinen: Daniel McMannamon 4 Punkte, Rafael As 3,5 Punkte, Merle Schmidt 1,5 Punkte, Benedikt Panzer 2,0 Punkte und Karl-Friedrich (Fritze) Arndt auch 2,0 Punkte.

Wie jedes Jahr besuchte Langen sehr gerne mit einigen Leuten eines der besten Jugendturniere.

Für die ganzen Tabellen oder mehr Informationen können sie einfach die Homepage des SK Gernsheim besuchen.

 

Tobias Thomas

Letztes Blitzschachturnier der Saison

Mit dem letzten Freitag im April ist auch dieses Jahr wieder die Blitzschachserie vorbei und das letzte Turnier war mit 16 Leuten zumindest nicht unterbesetzt. Im letzten Turnier konnte sich Thomas Schlapp mit 14,5 aus 15 Punkten souverän durchsetzen. Dieses Turnier änderte allerdings nichts daran, dass sich Frank Keim den Vereinsmeister Titel Blitzschach sichern konnte nicht zuletzt auch wegen der starken Leistung am letzten Freitag mit 13 aus 15 Punkten.

Somit ist Frank Keim der einzige der seinen Vereinsmeistertitel verteidigen kann. Daher besonderen Glückwunsch an unseren Vereinsmeister Blitz Frank Keim.
Die Siegerehrung wird wie alle anderen Siegerehrungen an der Jahreshauptversammlung am 20.Mai stattfinden.

Für alle Interessierten hier noch einmal die gesamte Tabelle.

 

Tobias Thomas

Deutsche Einzelmeisterschaft - Pfingsten 2016

Leonore Poetsch und Helene Flach haben mit ihrer hervorragenden Platzierung wieder einmal das Ticket für die Deutsche Einzelmeisterschaft in Willingen gelöst.

Simon Karl dagegen wurde heute mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der U12 völlig überrumpelt. Er freut sich sehr und wird ebenfalls die Reise nach Willingen antreten. Dieses Mal eben nicht Gernsheim - da muss er jetzt wieder abgemeldet werden. Zusätzlich hat er ein DWZ-Plus von 102 Punkten erreicht.

(Birgitta Karl) 

Endabrechnung Zentrales Lager

Bild: Simon Karl, Helene Flach, Florian Karl

 

In der 9. Runde remisierte Alexander, so dass er auf 5 Punkte kam. Simon erreichte ebenfalls mit einem Remis in der letzten Runde 6 Punkte. Maja verlor die letzte Runde und blieb somit bei 5 Punkten.

Florian erhöhte sein Punktekonto auf 4 und Helene auf 5,5 Punkte. Leonore erreichte ebenfalls insgesamt 5,5 Punkte und Netta 3 Punkte. Jonas erhöhte sein Punktekonto in der letzten Runde mit einem Sieg auf 4,5.

U12 (60 Teilnehmer)
Simon - 6. Platz
Alexander - 20. Platz
Maja - 26. Platz (4. bei den Mädchen)

U14 (20 Teilnehmer)
Florian - 9. Platz

U14w - U18w (21 Teilnehmer)
Leonore - 2. Platz
Helene - 3. Platz
Netta - 17. Platz

U17 Open (45 Teilnehmer)
Jonas - 9. Platz

(Birgitta Karl)

8. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 8. Runde remisierten Alexander und Simon beide in ihrer Partie. Maja erreichte einen vollen Punkt.

In der U14 (6. Runde) erreichte Florian ein Remis. Bei den Mädchen siegten Leonore und Netta.

Jonas holte sich in dieser Runde ebenfalls einen vollen Punkt.

Am selben Tag fanden die Blitzeinzelmeisterschaften statt. Bei den Mädchen wurde Helene Blitzhessenmeisterin. Florian erreichte in der U14 den 4. Platz.

(Birgitta Karl)

 

Letzes Schnellschachturnier der Serie

Gestern wurde das letzte Turnier der aktuellen Serie im Schnellschach gespielt und es gab wieder eine A und eine B Gruppe.
Die A-Gruppe wurde von Rolf Koopmann dominiert und so schloß dieser mit 5 aus 5 Punkten das Turnier überzeugend vor Erich Flach mit 4 aus 5 Punkten ab.
Die B-Gruppe gestaltete sich lange spannend und nur durch das gemeinsame Remis teilen sich Udo Zelmer und Michael Arnold den ersten Platz mit jeweils 4,5 aus 5 Punkten.

Da dies das letzte Turnier dieser Serie war gibt es nun die Vereinsmeister Schnellschach 2016.

Durch die starke Leistung im letzten Turnier übeholte Erich Flach den vorher führenden Frank Eurich und gewinnt somit die diesjährige Serie mit einem Abstand von einem halben Punkt (insgesamt 23 Punkte)
Das B-Turnier (hier werden nur 4 Turniere gezählt) konnte sich Matthias Münstermann durch eine immer solide Leistung sichern.

GLÜCKWUNSCH an die beiden neuen Vereinsmeister, welche offiziell bei der Mitgliederversammlung am 20. Mai geehrt werden.

Die komplette Tabelle findet man hier.

Tobias Thomas

Hofheimer Frühjahrsopen

Vom 29.3. bis 02.4. diesen Jahres fand wieder das Hofheimer-Frühjahrsopen statt und neben einer Langener Teilnahme im B-Turnier durch Michael Arnold habe ich ein weiteres Jahr dort als Schiedsrichter assistiert. Auch dieses Jahr verlief zu weiten Teilen ruhig und beinhaltete vorerst nur die Standardaufgaben eines Schiedsrichters, doch in der 8. von 9 Runden erwischte einer meiner Mitschiedsrichter einen Spieler des B-Turnies in seinem Auto mit einem Handy mit geöffneter Schach-App in der Hand. Dieser verlor natürlich sofort seine Partie und wurde vom Turnier ausgeschlossen. Des Weiteren werden die FIDE und sein Heimatverein informiert.

Für mich war dieses Turnier ebenfalls noch die erste Norm für den Erwerb des Nationalen Schiedsrichters, welcher erst ab 21 Jahren möglich ist.

 

Tobias Thomas

7. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 6. Runde in der U12 konnten Simon und Maja für Langen punkten. Damit hat sich Simon an Brett 1 unter die ersten drei dieser Altersklasse hochgearbeitet.

Außergewöhnlich an diesem Tag war wohl die Leistung von Florian in der U14. Er siegte in seiner 5. Runde gegen den 5. der Setzliste mit einer mehr als 200 Punkte höheren DWZ.

Helene konnte in der 5. Runde auf 4,5 Punkte erhöhen. So spielte sie bisher ohne Niederlage. Leonore erreichte ein Remis. Netta hatte spielfrei.

In der 7. Runde kam in der U12 nur Maja zu einem Punkt.

(Birgitta Karl)

6. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 4. Runde konnten alle drei Langener U12-Spieler, Maja, Alexander und Simon Siege verzeichnen.

Florian holte gegen einen gleichstarken Gegner ein Remis. Helene und Leonore remisierten ebenfalls in der Partie gegeneinander. Netta konnte auch ein Remis für sich verbuchen.

In der 5. Runde, die am Abend stattfand, hat Alexander den 2. der Setzliste bezwungen und konnte somit auf 4 Punkte erhöhen. Simon kam mit einem Sieg ebenfalls auf dieselbe Punktzahl.

(Birgitta Karl)

Unterkategorien